Holzfußboden: langlebig, natürlich und einfach schön

Landhausdiele Esche Prima im Wohnraum

Neben Natursteinen und Ton ist Holz einer der ältesten Werkstoffe, die für den Fußboden verwendet werden. Heute ist Holzfußboden aufgrund seiner enormen Dauerhaftigkeit und den vielfältigen Oberflächen zu einem sehr wirtschaftlichen und ansprechenden Element der Wohngestaltung geworden. 

Holzfußboden ist natürlich

Nachhaltigkeit und Natürlichkeit spielen bei Holzfußboden eine große Rolle. Holz wächst nach und ist daher einer der nachhaltigsten Rohstoffe, sofern er aus zertifizierter Forstwirtschaft stammt. Während des Wachstums produzieren Bäume Sauerstoff und binden C02 und andere Treibhausgase dauerhaft auf natürliche Weise. Die Herstellung von Kunststoffböden beispielsweise verbraucht weit mehr Ressourcen. Wer Echtholzboden verlegt, holt sich ein Stück Natur nach Hause und wird immer eine einzigartige Bodenfläche erhalten.

Holzfußboden ist komfortabel

Parkett sieht nicht nur gut aus, es erhöht auch den Komfort eurer Wohnung. Durch die niedrige Wärmeleitfähigkeit des Holzes und seine verhältnismäßig große Dicke ergibt sich eine geringe Wärmeableitung. Ihr könnt daher auf diesem fußwarmen Boden unbesorgt barfuß laufen oder zum Beispiel Kinder spielen lassen: niedrigere Heizkosten ergeben sich als Nebeneffekt. Viele Parkettböden könnt ihr auch auf einer Fußbodenheizung verlegen. Vor allem Echtholzdielen aus Eiche eignen sich dafür sehr gut. 

Die hygroskopischen Eigenschaften von Echtholzböden schaffen ein gesundes Wohnraumklima. Bei hoher Luftfeuchtigkeit nimmt das Holz einen Teil davon auf und „quillt“ und bei niedriger Luftfeuchte wird sie wieder an den Raum abgegeben und der Boden „schwindet“. Dieses Quell- und Schwindverhalten kann sich vorteilhaft und klimaregulierend auswirken, sodass ein angenehmes Raumgefühl entsteht. Beachtet aber bitte, dass bei viel zu hoher oder niedriger Feuchtigkeit im Raum der Boden darunter leidet. Daher solltet ihr darauf achten, ein gesundes Raumklima zu erhalten. Als Richtmaß sollte immer eine relative Luftfeuchtigkeit von 55 bis 60 % und eine Raumtemperatur von ca. 20 °C herrschen. Diese Werte empfinden wir Menschen in der Regel als angenehm. 

Achtet darauf, dass lösemittelfreie Klebstoffe und Lacksysteme verwendet werden. Wer keinen Lack möchte, der kann seinen Parkettboden natürlich auch ölen oder wachsen. Geölte Parkettoberflächen vermitteln sehr schön die typische Sinnlichkeit des Werkstoffes Holz. Hier werden zur Pflege im Fachhandel einfach zu handhabende Holzbodenseifen und Pflegeöle angeboten, damit ihr euren Parkettboden leicht pflegen und reinigen könnt.

ter Hürne Schiffsboden Eiche sanfbeige

Qualität von Echtholzböden

Bei der Auswahl von Parkettböden ist Qualität ein wichtiges Kriterium. Bei Massivparkett geht es hier in erster Linie um ein ausgewogenes Feuchtigkeits-Gleichgewicht und um exakte Maße im Rapport. Ob Mosaikparkett, Stabparkett oder Dielen verlegt werden soll, ist in erster Linie eine Frage eures Geschmacks und der vorgesehenen Verwendung.

Für euch als Verbraucher*innen ist es wichtig zu wissen, dass Qualitätsunterschiede bei Fertigparkett oft unsichtbar sind. Sie resultieren meist aus der unterschiedlichen Behandlung der Hölzer während der Produktion des Parkettbodens. Führende Markenhersteller sind z.B. Woodline Parquetrykoelnparkett, Parkett Herter, ter Hürne, Parador, Kährs, etc.

Wir raten euch, immer beim Fachhandel zu kaufen und euch vorher individuell beraten zu lassen. Fachberater*innen können euch zu eurem Projekt passende Bodenbeläge empfehlen und euch speziell zu euren Vorraussetzungen Tipps und Hinweise geben oder Fragen beantworten, damit ihr am Ende einen langlebigen Fußboden erhaltet. Denn richtig verlegt und gepflegt hält ein guter Holzfußboden viele Jahre!

Ihr habt Fragen oder sucht euren passenden Traumboden? Nehmt gerne Kontakt zu uns auf! Unsere Spezialist*innen unterstützen euch gern!

Gesundes Wohnen mit Parkett

Gesundes Wohnen mit Parkett ist ganz leicht. Denn Echtholzböden sehen nicht nur gut aus, sondern beeinflussen den Wohnraum positiv.

Warum ist das so? Holz ist ein natürliches und nachwachsendes Material. Daher interagieren Bodenbeläge aus Echtholz immerzu mit dem Raumklima. Sie nehmen überschüssige Feuchtigkeit aus der Luft auf oder geben sie wieder ab. Dadurch verändert sich das Volumen des Parketts leicht, welches bei viel Feuchtigkeit zunimmt und in trockenen Perioden abnimmt. Diese besonderen hygroskopischen Eigenschaften helfen dabei, eine für uns Menschen angenehme Raumatmosphäre zu schaffen.

Ein gesundes Raumklima für uns und auch für den Bodenbelag liegt bei ca. 20 – 25 °C und ungefähr 55 – 60 % relative Luftfeuchtigkeit. Werden diese Werte eingehalten, hilft das Schleimhäuten und Atemwegen nicht auszutrocknen. Zimmerpflanzen unterstützen den hygroskopischen Prozess und spenden uns Sauerstoff.

Gesundes Wohnen mit Parkett
Zimmerpflanzen unterstützen die hygroskopischen Eigenschaften von Echtholzböden

Die Oberfläche ist unauffällig für Keime und Bakterien, was besonders Haushalten mit Kindern oder Haustieren praktisch ist. Die Reinigung ist einfach.

Mehr zum Thema Pflege und Reinigung von geöltem Parkett haben wir euch hier zusammengestellt. Besucht auch gerne unserer Website oder meldet euch bei uns, falls ihr Fragen rund um das Thema Bodenbeläge habt!

Bambusparkett Studio

Besucht unser neues Bambusparkett Studio in unserem riesigen Showroom in Köln und lernt das natürliche und nachhaltige Material Bambus besser kennen! Einen ersten Einblick in die Welt des Bambusparketts geben wir euch gleich hier.

Vorteile von Bambusparkett

Bambus ist eine der am schnellsten wachsenden Pflanzen der Welt. Bis zu einem Meter pro Tag schießt es in die Höhe. Nach ca. 5 Jahren ist das Bambusgras nicht nur hoch, sondern auch dick und fest, sodass es für die Weiterverarbeitung geerntet werden kann. Das Holz des Bambus ist zart hellgelb, kann aber durch dämpfen einen wunderbaren Karamellfarbton bekommen. Daraus entstehen nachhaltige, schöne, harte und langlebige Bodenbeläge.

Bambusparkett im Schlafzimmer

Unser Bambusparkett ist mit vielen Vorzügen ausgestattet

  • Nachhaltig und CO2-neutral
  • Wohngesund
  • Hart und Haltbar
  • bis zu 30 Jahre Garantie
  • Unendliche Ressource
  • Hohe Formstabilität
  • Natürlich schön
Bambusparkett "Forest" im Wohnzimmer

Interessiert? Erfahrt mehr in unserem Showroom oder kontaktiert uns!

Unsere Rücknahme-Bedingungen

Der Parkett Riese – Lager in Köln

Wir werden oft nach unseren Rücknahme-Bedingungen gefragt. Diese möchten wir euch gerne etwas näher erläutern. Wir haben festgelegt, dass ihr 10 % der insgesamt gekauften Menge an überschüssiger Ware innerhalb einer Frist von 4 Wochen nach Lieferung oder Abholung zurückgeben könnt. Das Angebot gilt für alle lagernden Böden, die sich noch in den ursprünglich verschlossenen Paketen befinden. Den Betrag der zurückgebrachten Ware erstatten wir euch natürlich.

Unsere Regelung zur Rücknahme soll euch als Hilfestellung dienen, damit ihr nach der Verlegung weniger überschüssiges Material habt. Unsere Fachberater wissen aus Erfahrung wie viel Verschnitt benötigt wird und berechnen die Menge mit und für euch so genau wie möglich, sodass in den meisten Fällen nicht zu viel Material übrig bleibt. Fragt also gerne beim Kauf nach, falls ihr euch nicht sicher seid. 

Warum gibt es diese Rücknahme-Bedingungen?

Die Ware, die zurückgegeben wird, lagern wir bei uns bis zum nächsten Verkauf ein. Uns ist besonders wichtig, dass jeder Kunde die bestmögliche Qualität erhält und lange Freude an seinem neuen Boden hat. Aus technischen Gründen ist es dazu erforderlich, dass die Bodenbeläge durchgehend richtig gelagert werden. Vor allem bei Holzböden spielt das eine wichtige Rolle: Holz ist ein Werkstoff mit hygroskopischen Eigenschaften, was bedeutet, dass es in der Lage ist, Wasser aufzunehmen und abzugeben, wodurch es quillt bzw. schwindet. Im Volksmund sagt man, das Holz „arbeitet“. Die richtige und einheitliche Lagerung von Parkettchargen ist daher ein wesentlicher Faktor für die Qualität der Ware. Nach unserer Erfahrung ist die Wahrscheinlichkeit einer Veränderung der Qualität von verpackter Ware innerhalb von 4 Wochen auch bei ungünstigen Lagerbedingungen so gering, dass wir uns zutrauen, eine Rücknahme der Ware innerhalb dieser Frist anzubieten. Findet hingegen eine Lagerung unter ungünstigen Bedingungen über einen längeren Zeitraum statt, mag der Boden zwar dadurch nicht unbedingt mangelhaft werden, es steigt jedoch das Risiko, dass die beim Kunden gelagerte Ware ihre homogenen Eigenschaften (Maße, Feuchtigkeitsgehalt etc.) im Vergleich zu der übrigen, bei uns lagernden Ware verändert, beachtlich an. Da wir nicht nachvollziehen können, wie unsere Kunden die Ware gelagert haben, ist diese Frist notwendig.

Hinzu kommt, dass wir ständig mit neuer Ware beliefert werden. Das kann zur Folge haben, dass die bevorrateten, zum Verkauf stehenden Böden nach mehr als 4 Wochen durch andere Produktions- oder Lieferchargen ersetzt worden sind. Das birgt das Risiko, dass sich zurückgenommene Ware in ihrem Erscheinungsbild nicht mehr perfekt in die dann aktuelle Charge einfügt, etwa weil der Produzent Holz aus einer jüngeren Holzlieferung oder mit einer Herkunft aus einer anderen geographischen Lage verarbeitet hat. 

Wie ihr seht, möchten wir euch mit unserer Regelung anbieten, überschüssige Ware zurückzugeben, dabei aber die Qualität des Materials sichern. Davon profitiert jeder unserer Kunden. Denn wer will schon bei der Verlegung oder nach ein paar Tagen, Monaten oder Jahren seinen Boden wegen Qualitätsmängeln reklamieren und eventuell sogar rausreißen müssen? Das schadet nur euch als Kunden und uns als Firma. Habt ihr weitere Fragen zur Rücknahme, zur Lagerung oder anderen Aspekten? Kontaktiert uns gerne per Mail oder Telefon, oder kommt vorbei!

Verlegetechniken von Holzdielen

Das Verlegen von neuen Landhausdielen oder Massivholzdielen ist ein schöner und wichtiger Schritt zu einem neuen Heim. Daher sollte diese Arbeit immer sorgfältig und fachgerecht ausgeführt werden. Wir empfehlen euch, einen professionellen Parkett- oder Bodenleger zu engagieren. Und vor allem solltet ihr euch beraten lassen, welche Verlegetechniken zu eurem Raum und zu eurer Dielenart passen.

Verlegetechniken vorgestellt:

Vollflächige Verklebung von Dielen

Mehrschichtige Dielen wie zum Beispiel unsere Landhausdielen und massive Vollholzdielen können auf einem geeigneten Untergrund verklebt werden. Dieser muss glatt, eben, rissfrei, sauber und trocken sein. Genauere Informationen dazu erhaltet ihr in der entsprechenden Verlegeanleitung.

Verlegetechniken: Vollflächige Verklebung von Mehrschicht-Fertigparkett

Zum Kleben benötigt ihr den richtigen Parkettkleber und einen dafür geeigneten Zahnspachtel. Das ist sehr wichtig, damit es später nicht zu Schäden am Boden kommt. Verwendet nur geprüfte Kleber und achtet auf die Empfehlung des Herstellers.

Verlegetechniken: Vollflächige Verklebung von Massivholzdielen

Schwimmende Verlegung

Viele Landhausdielen lassen sich auch schwimmend verlegen. Das hat den Vorteil, dass man den Boden beim Auszug oder einer Renovierung leicht herausnehmen kann. Statt Kleber empfehlen wir eine geeignet Unterlage, wie zum Beispiel eine Dampfbremse oder eine Trittschalldämmung. Lasst euch gerne von uns beraten, welche Unterlage für euren Unterboden und die Dielen geeignet ist.

Verlegetechniken: Schwimmende Verlegung von Mehrschicht-Fertigparkett

Verschraubung

Massivholzdielen lassen sich auch auf einer Balkenkonstruktion verschrauben. In der Grafik könnt ihr euch anschauen, wie der Aufbau einer solchen Verlegetechnik aussieht. Wir empfehlen allerdings meist eher die vollflächige Verklebung wie oben beschrieben.

Verlegetechniken: Verschraubung von Massivholzdielen auf einer Balkenunterkonstruktion

Tipp: Überlegt euch, welche Verlegetechniken für euer Projekt in Frage kommen und plant Kleber, Unterlagen und weiteres Werkzeug in euer Budget mit ein. Auch die Frage, ob ein kompetenter Handwerker für die Verlegung engagiert wird, solltet ihr euch frühzeitig stellen. Viele Informationen zur Verlegung erhaltet ihr auch in den Verlegeanweisungen eures Traumbodens. Und für alle weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

BPC Terrassendielen – Sommer im Grünen

Traumurlaub im eigenen Garten? Nichts ist einladender als die eigene Terrasse, das saftige Grün des Gartens und die bunten Blumenbeete. Damit ihr euch im Sommer im Garten richtig wohlfühlen könnt, braucht ihr die richtigen Terrassendielen! Am besten langlebiges, umweltschonendes Material, dass auch noch toll aussieht. Wie wäre es mit BPC Terrassendielen? Sie bieten eine ideale Alternative für Terrassendielen aus Holz.

BPC Terrassendielen Classic Mahagoni
BPC Terrassendielen Classic Mahagoni

Was ist BPC?

BPC steht für Bambus Plastic Composite (engl. für Bambus Plastik Verbundwerkstoffe). Der größte Bestandteil von BPC Terrassendielen ist Bambus. 60 % des Verbundstoffes besteht aus schnell nachwachsendem Bambusmehl und ist eine ökologisch nachhaltige Alternative zu Harthölzern. Ungefähr 30 % von BPC wird aus recyceltem Kunststoff hergestellt. Fügt man dazu noch Additive wie UV-Blocker und Pigmente hinzu, erhält man BPC. Kein Ölen oder Färben ist notwendig. Der Unterhalt der Dielen ist einfach, denn sie lassen sich sehr leicht pflegen.

„Einen Garten zu pflanzen bedeutet, an Morgen zu glauben.“

Audrey Hepburn

Es gibt die robustere Variante aus Vollmaterial oder die etwas günstigeren Sorten mit Hohlkammern. Beide Versionen können beidseitig verwendet werden und haben unterschiedlich strukturierte Oberflächen wie zum Beispiel klassisch geriffelt, glatt oder gebürstet – je nach Vorlieben schmücken sie euren Garten.

Toll ist, dass ihr euch aus einer großen Auswahl an Designs eure neuen BPC-Dielen aussuchen könnt. Durch moderne Herstellungstechniken gibt es viele charmanten Farbtöne, Strukturen und Dimensionen. Zum Beispiel findet man klassisch geriffelte oder genutete, gebürstete oder glatte Dielen oder mit einer harmonischen Holzstruktur versehen.

Terrassen- & Gartenkatalog 2020 Cover

Schaut euch die ganze Kollektion in unserem aktuellen Terrassen- und Gartenkatalog online an und lasst euch vom Sommer inspirieren!

In unserer Ausstellung in Köln könnt ihr einige Dielen auch live sehen und unserem Team alle Fragen rund um das Thema Terrassendielen stellen. Kommt vorbei und findet eure Traum-Terrasse!MerkenMerkenMerkenMerken

BPC Terrasse Master Ebony
BPC Terrassendielen Master Ebony
BPC Terrassendiele Silver Cedar
BPC Terrassendiele Master Silver Cedar

Ähnliche Artikel: Terrassendielen – Reinigung, Bambusparkett, Sommerzeit – Terrassenzeit