Geöltes Parkett richtig pflegen und reinigen

Echtholzparkett ist ein wunderschöner Bodenbelag für Zuhause. Die natürliche Optik und die hygroskopischen Eigenschaften des Holzes tragen zu einem angenehmen Wohnraumklima bei. Um beides dauerhaft zu erhalten, geben wir euch Tipps, wie ihr geöltes Parkett richtig pflegen und reinigen könnt.

Geöltes Parkett richtig pflegen – Lange Landhausdielen

Frisch geöltes Parkett reinigen

Nach der Verlegung ist grundsätzlich eine Ersteinpflege mit Pflegeöl notwendig. Falls ihr einen professionellen Parkett- und Bodenleger engagiert, kann dieser das nach Absprache für euch problemlos übernehmen. Nach dieser ersten Behandlung mit Pflegeöl direkt nach der Verlegung solltet ihr den Boden einige Zeit nicht betreten. Wir empfehlen, frisch geölte oder gewachste Oberflächen in den ersten 12 Tagen nur trocken zu reinigen.

Regelmäßig Staubsaugen

 Zur regelmäßigen Pflege und Reinigung eures geölten Parketts solltet ihr Schmutz, Staub und Sand auf der Oberfläche mit dem Staubsaugers entfernen. Ansonsten kann eine Schleifwirkung beim Laufen entstehen, welche die Oberfläche auf Dauer beschädigen könnte. Auch vor dem Putzen ist Staubsaugen sehr wichtig, denn ansonsten kann Staub in die Maserungen und leichten Vertiefungen des Holzes gedrückt werden. Dadurch können dunkle Schlieren entstehen, die nicht mehr so leicht zu entfernen sind.

Richtiges Putzen und Reinigen

Natürlich könnt ihr euren schönen Holzboden auch feucht wischen. Achtet dabei bitte immer darauf, dass ihr den Mopp gut auswringt, damit er nicht zu nass wird. Es darf nur nebelfeucht gewischt werden. Außerdem ist die Wahl des Putzmittels / Reinigers wichtig. Wir empfehlen euch Reinigungs- und Pflegeprodukte von der Firma IRSA. Der rückfettende IRSA Seifenreiniger erhält und pflegt die Parkettoberfläche. Die hochwertige und konzentrierte Seifenkombination wird aus natürlichen Pflanzenölen hergestellt und kommt ganz ohne Farb- und Duftstoffe aus. Den Reiniger könnt ihr mit eurem Wischwasser vermischen und den Boden nebelfeucht wischen. Nach einer kurzen Einwirkzeit, könnt ihr den Überschuss mit einem gut ausgewrungenem Mopp wieder aufnehmen. Den IRSA Seifenreiniger gibt es übrigens in verschiedenen Farben: farblos, weiß und neutral. Wenn ihr wissen möchtet, welcher Reiniger für euren Boden der Richtige ist, schaut euch doch mal in der Kategorie “Pflege und Reinigung” in unsrem Shop um.

Tipp: Arbeitet immer mit zwei Eimern. Einem mit der sauberen Seifenlösung und einem zum Auswringen des Wischtuchs. Außerdem empfehlen wir, nur mit einem Baumwollwischmopp zu arbeiten. Mikrofaser kann die Oberfläche beschädigen.

Mit Pflegeöl behandeln

Möchtet ihr, dass die Holzoberfläche matt bleibt, dann solltet ihr nur mit IRSA Pflegeöl reinigen. Nehmt vor der Ölpflege stets die Trockenreinigung mit dem Staubsauger vor. Starke Verschmutzungen könnt ihr vor dem Einsatz von IRSA Pflegeöl mit IRSA Seifenreiniger entfernen. 

Bringt dann das gut aufgeschüttelte IRSA Pflegeöl auf ein vorimprägnierte IRSA Öltuch fein dosiert auf und wischt die trockene Oberfläche. Das IRSA Pflegeöl kann nach Bedarf (stärkere Verschmutzung, matte, leicht graue Optik) auch direkt auf die trockene Oberfläche fein dosiert und gleichmäßig aufgetragen werden. Nach 10 Minuten Einwirkzeit mit IRSA Blitzboy und beigem Pad eventuell überschüssiges IRSA Pflegeöl restlos einmassieren. 

Nachölen und Werterhaltung

Die Nachpflege mit Pflegeöl sollte je nach Beanspruchung 1 – 2 mal pro Jahr zur Werterhaltung erfolgen. Dazu beraten wir euch gerne schon beim Kauf, aber auch gerne jederzeit wenn ihr Fragen habt.

Geöltes Parkett richtig pflegen und reinigen ist gar nicht so schwer. Mit den richtigen Pflege- und Reinigungsmitteln bleibt euer Boden lange schön!

IRSA Pflege- und Reinigungsmittel

Unsere auf die Wasserlacke, lösemittelhaltigen Versiegelungen, Öle und Wachse abgestimmten IRSA Pflege- und Reinigungsmittel bieten dauerhaften Schutz, so wird frühzeitigen Abnutzungserscheinungen vorgebeugt.

Was Profis wie private Verwender gleichermaßen überzeugt, ist die einfache Anwendung. Dafür sorgt nicht allein die IRSA Qualität, sondern auch die anschaulichen Pflegeanweisungen und eine große Auswahl an abgestimmten Zubehör zur fachgerechten Anwendung der Produkte.

IRSA Pflege- und Reinigungsmittel: IRSA Aqua Star

IRSA Aqua Star selbstglänzend für versiegelte Parkett- und Holzböden:  Unverdünnt einsetzen als seidenglänzender Grundschutz. Für die Unterhaltspflege verdünnt im Wischwasser (ca. 50ml in 10L Wasser) verwenden, um ohne Politur gleichzeitig zu reinigen.

IRSA Aqua Star R9:  Pflege- und Reinigungsmittel für versiegelte, geölte, gewachste Holz- und Parkettböden. IRSA Pflege- und Reinigungsmittel: IRSA Aqua Star R9Wird als Pflege- und Reinigungsmittel im Wischwasser (ab 50 ml in 10 L Wasser) für die laufende Unterhaltsreinigung verwendet werden. Da keine Pflegefilmschichten aufgebaut werden, ist IRSA Aqua Star R9 sehr gut für matt versiegelte Oberflächen geeignet.

IRSA Pflege- und Reinigungsmittel: IRSA Aqua CleanIRSA Aqua Clean  selbstglänzend für versiegeltes Fertigparkett: Verdünnt im Wischwasser als Pflegemittel einsetzen, um ohne Politur gleichzeitig zu reinigen.

 

IRSA Pflege- und Reinigungsmittel: IRSA PflegeölIRSA Pflegeöl für farblos und farbig geölte Flächen, die matt bleiben sollen und nicht gewachst sind: Mit den IRSA ölimprägnierten Tüchern und dem IRSA Blitzboy oder mit der IRSA Poliermaschine verteilen Sie das Pflegeöl. Dadurch pflegen und reinigen Sie in einem Arbeitsgang.

IRSA Pflege- und Reinigungsmittel: IRSA PflegemilchIRSA Pflegemilch  für zusätzlichen Glanz bei geölten und/oder gewachsten Oberflächen:   Pur oder verdünnt (ab 100ml in 10 L Wasser) im Wischwasser mit IRSA Blitzboy und Wischtuch nebelfeucht aufbringen und ggf. polieren.

 

IRSA Pflege- und Reinigungsmittel: IRSA Seifenreiniger für ParkettIRSA Seifenreiniger in farblos und weiss erhältlich, für die porentiefe, rückfettende Reinigung bei geölten/gewachsten Oberflächen:  Verdünnt (ab 20ml in 10 L Wasser) im Wischwasser mit IRSA Blitzboy und Wischtuch nebelfeucht wischen oder maschinell verwenden.

Dies ist nur eine kleine Auswahl an unseren IRSA Pflege- und Reinigungsmittel. In unserer Ausstellung finden sie noch vieles mehr; ebenso Pflegeprodukte für Hölzer im Aussenbereich. Bei Fragen beraten wir Sie gerne vor Ort in Köln oder auch telefonisch.

Der Glanz der Parkettversiegelung ist weg. Was nun?

Sollte eines Tages der Glanz Ihrer Parkettversiegelung nachlassen, tragen Sie das Pflegemittel, das Sie normalerweise für die Wischpflege verdünnt verwenden, schnell und zügig pur auf die Oberfläche auf (z.B. Aqua Star oder Irsa Pflegemilch).

Zum Auftragen verwenden Sie den Irsa Blitzboy oder ein weiches fusselfreies Wischtuch, welches Sie vorher anfeuchten. Wenn Sie andere Pflegemittel als die von uns oben genannten einsetzen bitte auf dem Etikett nachsehen, ob dieses Mittel für die pure Anwendung geeignet ist. In diesem Fall unbedingt eine Probe durchführen. Sollten nach dem Auftragen Streifen sichtbar werden, den Vorgang einfach wiederholen. Anschließend strahlt Ihr Parkettboden wieder in neuem Glanz.

Wertvolle Informationen zur Parkettauswahl

Bevor Sie sich der Parkettauswahl für einen Parkettboden stellen, der Ihnen am besten gefällt, lesen Sie nachstehende grundlegende Fakten zu unseren Holzböden.

Die gebräuchlichsten Stärken von 3-Schicht-Fertigparkett sind ca. 14-15 mm. Diese können sowohl schwimmend als auch vollflächig verklebt (Fußbodenheizung) verlegt werden. Sie haben eine Nutzschicht von ca. 3-4 mm. Dieser Boden kann je nach Abnutzung ca. 3 x abgeschliffen werden.

Die Holzarten Buche und kanadisch Ahorn sollten bei Fußbodenheizung nicht eingesetzt werden.

Bei Massivdielen ist die am meisten genutzte Stärke ca. 20 mm. Es gibt sie zum Teil auch in ca. 14 mm, für Fußbodenheizung geeignet. Massivdielen müssen immer vollflächig mit dem Unterboden verbunden werden, entweder geklebt oder geschraubt.

Kommen wir zu Wahl der Oberfläche:

Bevorzugen Sie eine matte oder eine glänzende Oberfläche? Durch die Wahl der Oberfläche werden sowohl Erscheinung als auch Charakter und Pflege des Bodens bestimmt. Zudem gibt es viele Holzböden mit einer gebürsteten Oberfläche, die die natürliche Maserung des Holzes verstärkt. Auch gebeizte Holzböden mit faszinierenden Farbvariationen sind beliebt.

Lassen Sie sich in unserer Ausstellung inspirieren.

Wie pflegt und reinigt man Parkett- oder Holzböden fachgerecht?

Den Boden immer nebelfeucht, d.h. immer mit gut ausgewrungenem Tuch wischen. Dabei 2 Eimer verwenden, einen für das Wasser-Pflegemittel-Gemisch, den anderen zum Auswringen des verschmutzten Tuches; bei größeren Flächen das verschmutzte Wischwasser mit frischem, sauberen Wischwasser tauschen. Nur die angegebenen Mengen Pflegemittelmengen verwenden, da sonst eventuell eine Streifenbildung oder zu starke, eventuell rutschige Pflegemittelschichten entstehen können.

Warum muss eine versiegelte Parkett-Oberfläche gepflegt werden?

Staub, Sand und andere Schmutzpartikel wirken auf der Versiegelung wie Schleifpapier und sollten vor der nebelfeuchten Wischpflege und -Reinigung mit einem Besen oder Staubsauger entfernt werden. Filmbildende Pflegemittel schützen den Boden zusätzlich, füllen geöffnete Fugen und kleine Kratzer und schützen vor Feuchtigkeit. So bleibt die versiegelte Parkett-Oberfläche immer schön.

Am besten selbstglänzendes IRSA Aqua Star (auf Polymerbasis mit Reinigungseffekt) verwenden. Bei ultramatt versiegelten oder werksseitig versiegelten Oberflächen (Fertigparkett) das matt wirkende IRSA Aqua Star R 9 verwenden.

Was ist besser Versiegelung oder Ölen des Parketts?

Versiegelung oder Ölen

Um Parkett vor Feuchtigkeit oder Schmutz zu schützen, sollte es entweder versiegelt (Filmbildung) oder geölt bzw. imprägniert werden.

Die mechanische Beanspruchbarkeit wird mit einer Versiegelung ebenso mit einer Ölimprägnierung erreicht. Je nach Wunsch entscheidet man sich für eine natürlich wirkende matte Ölimprägnierung, die offenporig ist und leicht auch partiell ausgebessert werden kann. Weiterlesen

Absatzstriche und Kratzer im Parkett entfernen

Wenn Kratzer durch die Lackschicht Ihres Parkettbodens gedrungen sind, muss der Boden abgeschliffen werden. Ansonsten besteht das Risiko, dass der Boden durch Feuchtigkeit (z. B. putzen) beschädigt wird.

Alternativ besteht die Möglichkeit den Kratzer mit einer Reparaturpaste oder einem Wachskitt zu schliessen. Absatzstriche (meistens schwarzer Gummiabrieb) können mit einem weissen oder beigen Handpad oder einem Radiergummi entfernt werden. Anschliessend den Boden reinigen und pflegen, z. B. mit IRSA Aqua Clean oder IRSA Aqua Star (R9).

Bei geölten Oberflächen kann der Kratzer im Parkett auch mit der IRSA Reparaturpaste gekittet werden, oder die Stelle einfach mit Pflegeöl (z. B. von IRSA oder WoCa) nachbehandeln. Dadurch bleibt der Kratzer zwar im Boden, jedoch ist dieser dann wieder vor Feuchtigkeit geschützt.

Besser ist es wenn Sie Ihren Parkettboden präventiv vor Kratzern und anderen Schäden schützen. Dazu den Boden möglichst mit sauberen Schuhen betreten und die Highheels ausziehen. Versehen Sie die Möbel und Stühle mit weichmacherfreien Filzgleitern und verwenden Sie nur parkettgeeignete Rollen unter Bürostühlen. Möbel und Pflanzentöpfe nicht über den Boden ziehen oder schieben.

Pflegen Sie Ihren Boden regelmässig mit geeigneten Parkettpflegemitteln, z. B. von IRSA oder WoCa.