Landhausdiele Eiche Caucasus

Schaut euch die Landhausdiele Eiche Caucasus in diesem kleinen Häuschen an. Wunderschön oder? Diese Echtholzdielen von Woodline Parquetry sind ganz besonders: Sie werden angeräuchert, handgehobelt, gealtert, mit beschädigten Kanten und Cracks versehen, gesandstrahlt und extrem matt natur geölt. Dadurch entsteht eine einzigartige und authentische Oberfläche, die dem Raum seinen individuellen Charakter gibt.

Mehr zu dieser tollen Diele findet ihr im Shop: https://shop.der-parkett-riese.de/parkett-fertigparkett/landhausdiele/landhausdiele-eiche-caucasus

Was ist eine Fase bei Parkett und Dielen?

Bei der Recherche oder dem Aussuchen von Bodenbelägen stoßt ihr vermutlich auch hin und wieder auf den Begriff „Fase“. Doch was ist eine Fase bei Parkett und Dielen? 

Was ist eine Fase?

Die Fase ist die abgeschrägte Kante eines Werkstoffes, in unserem Fall einer Diele. Sehr oft ähnelt ihre Form einem „V“, daher nennt man solche Fasen auch „V-Fase“. Manchmal findet ihr auch „U-Fasen“, zum Beispiel bei Fliesen. Bereits bei der Herstellung von Parkett und Landhausdielen werden die Kanten bereits werkseitig gefast. Die Fase kann umlaufend sein und an allen vier Kanten vorkommen, wodurch die einzelnen Dielen und das Verlegemuster leicht betont werden. Oder nur die zwei Längskanten sind gefast, was den Raum optisch etwas in Längsrichtung verlängert. 

Die Stärke bzw. Tiefe der Fase ist je nach Hersteller und Produkt unterschiedlich. Nur leicht gefaste Kanten bezeichnet man auch als Microfase. Sie sehen eher dezent aus. 
Tipp: Um herauszufinden ob euer Wunschboden eine Fase hat und wie stark sie ausgeprägt ist, schaut euch am besten immer eine Fläche mit mehreren Dielen live an und betrachtet die Kanten genau. Auf Fotos kann man die Fase leider nicht immer gut erkennen.

VIDAfloors Landhausdiele Eiche Countrystyle
Landhausdiele Eiche Country Style von VIDAfloors: Hier kann man die abgeschrägte Kante – die Fase – zwischen den Dielen erkennen

Was sind die Vorteile von einer Fase?

Holzdielen dehnen sich je nach Luftfeuchtigkeit aus und ziehen sich zusammen. Das Holz arbeitet. Das ist ganz natürlich und fördert sogar das Wohnraumklima und die Raumatmosphäre. Besonders im Winter entstehen jedoch beim Zusammenziehen eventuell Fugen im Parkett, vor allem zwischen den langen Seiten der Dielen. Bei Böden ohne Fase stören diese Fugen das Gesamtbild der Bodenfläche. Einzelne Fugen an verschiedenen Stellen sehen nicht sehr schön aus und fallen leicht ins Auge. Flächen mit gefasten Kanten kaschieren diese Lücken optisch, da alle Dielen mit Fasen versehen sind. Zudem ist die Verlegung etwas einfacher, da schon die kleinste Lücke zwischen den Dielen bei ungefasten Böden auffallen kann. 

Fase bei Vinylboden und Laminat

Auch Vinylboden und Laminat haben oft Fasen. Das wird gemacht, da die Hersteller echtes Holz so gut wie möglich nachahmen möchten, um einen möglichst natürlichen und authentischen Look zu erschaffen. Vinyl und Laminat arbeiten nicht so sehr wie Echtholz sodass die Wahrscheinlichkeit der Fugenbildung geringer ist. Fasen sind dort daher nur ein Schönheits-Feature. 

Gibt es auch Nachteile?

Ein Nachteil von einer Fase bei Parkett und Dielen ist, dass sich dort ein wenig mehr Schmutz und Staub sammeln kann – aber bei guter Pflege ist auch das kein ernstes Problem.

Möbel aus Parkett

Etwas ganz besonders findet ihr bei uns im Showroom in Köln: Möbel aus Parkett. Einen wunderschönen Tisch mit Bank und Hockern, hat die Tischlerei Motz aus Köln für uns und euch maßgefertig. Alle Stücke sind einzigartig, da sie extra maßgefertigt wurden. Sie wurden aus der Landhausdiele Eiche Trentino XL hergestellt. Jede dieser Dielen ist aufgrund der natürlichen Merkmale wie Aststellen, Maserung und der teils von Hand veredelten Oberfläche einzigartig. Die Möbel stehen in unserer Ausstellung auf dem Fischgrätboden Eiche Salzburg, welche genau die gleiche Art der Oberflächenverdelung wie die Eiche Trentino aufweist. Das harmoniert perfekt. 😁⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Die Tischlerei Motz fertigt euch eure individuellen Möbel aus den Dielen eurer Wahl an! Kommt vorbei und sprecht uns dazu gerne an!

Möbel aus Parkett – Eiche Trentino
Möbel aus Dielen – Eiche Trentino

Parkett Schnäppchen!

Ihr sucht schon die ganze Zeit nach eurem Traumboden, aber die Preise sind euch noch zu hoch? Da haben wir was für euch! Wir bieten regelmäßig Restposten und Ausverkaufs-Artikel an. Besucht dafür einfach unseren Online-Shop und klickt euch durch unsere SALE Kategorie. Da könnt ihr alle Parkett Schnäppchen auf einen Blick sehen! Natürlich gibts dort auch Vinylboden und andere Böden zu finden. Vielleicht habt ihr ja Glück und euer Lieblingsboden ist grade im Angebot?

TIPP: Folgt uns auf Facebook oder Instagram. Dort geben wir besondere Rabatt-Aktionen bekannt! Dabei könnt ihr richtig sparen!

Hier könnt ihr euch noch ein paar Beispiele unserer aktuellen Angebote anschauen! Aber denkt dran: Nur solange der Vorrat reicht!

Parkett Schnäppchen: Landhausdiele Eiche Ozark
Parkett Schnäppchen: Landhausdiele Eiche Ellsworth
Parkett Schnäppchen: Landhausdiele Eiche Rocky Mountains
Parkett Schnäppchen: Landhausdiele Eiche Carpathians

Unsere Rücknahme-Bedingungen

Der Parkett Riese – Lager in Köln

Wir werden oft nach unseren Rücknahme-Bedingungen gefragt. Diese möchten wir euch gerne etwas näher erläutern. Wir haben festgelegt, dass ihr 10 % der insgesamt gekauften Menge an überschüssiger Ware innerhalb einer Frist von 4 Wochen nach Lieferung oder Abholung zurückgeben könnt. Das Angebot gilt für alle lagernden Böden, die sich noch in den ursprünglich verschlossenen Paketen befinden. Den Betrag der zurückgebrachten Ware erstatten wir euch natürlich.

Unsere Regelung zur Rücknahme soll euch als Hilfestellung dienen, damit ihr nach der Verlegung weniger überschüssiges Material habt. Unsere Fachberater wissen aus Erfahrung wie viel Verschnitt benötigt wird und berechnen die Menge mit und für euch so genau wie möglich, sodass in den meisten Fällen nicht zu viel Material übrig bleibt. Fragt also gerne beim Kauf nach, falls ihr euch nicht sicher seid. 

Warum gibt es diese Rücknahme-Bedingungen?

Die Ware, die zurückgegeben wird, lagern wir bei uns bis zum nächsten Verkauf ein. Uns ist besonders wichtig, dass jeder Kunde die bestmögliche Qualität erhält und lange Freude an seinem neuen Boden hat. Aus technischen Gründen ist es dazu erforderlich, dass die Bodenbeläge durchgehend richtig gelagert werden. Vor allem bei Holzböden spielt das eine wichtige Rolle: Holz ist ein Werkstoff mit hygroskopischen Eigenschaften, was bedeutet, dass es in der Lage ist, Wasser aufzunehmen und abzugeben, wodurch es quillt bzw. schwindet. Im Volksmund sagt man, das Holz „arbeitet“. Die richtige und einheitliche Lagerung von Parkettchargen ist daher ein wesentlicher Faktor für die Qualität der Ware. Nach unserer Erfahrung ist die Wahrscheinlichkeit einer Veränderung der Qualität von verpackter Ware innerhalb von 4 Wochen auch bei ungünstigen Lagerbedingungen so gering, dass wir uns zutrauen, eine Rücknahme der Ware innerhalb dieser Frist anzubieten. Findet hingegen eine Lagerung unter ungünstigen Bedingungen über einen längeren Zeitraum statt, mag der Boden zwar dadurch nicht unbedingt mangelhaft werden, es steigt jedoch das Risiko, dass die beim Kunden gelagerte Ware ihre homogenen Eigenschaften (Maße, Feuchtigkeitsgehalt etc.) im Vergleich zu der übrigen, bei uns lagernden Ware verändert, beachtlich an. Da wir nicht nachvollziehen können, wie unsere Kunden die Ware gelagert haben, ist diese Frist notwendig.

Hinzu kommt, dass wir ständig mit neuer Ware beliefert werden. Das kann zur Folge haben, dass die bevorrateten, zum Verkauf stehenden Böden nach mehr als 4 Wochen durch andere Produktions- oder Lieferchargen ersetzt worden sind. Das birgt das Risiko, dass sich zurückgenommene Ware in ihrem Erscheinungsbild nicht mehr perfekt in die dann aktuelle Charge einfügt, etwa weil der Produzent Holz aus einer jüngeren Holzlieferung oder mit einer Herkunft aus einer anderen geographischen Lage verarbeitet hat. 

Wie ihr seht, möchten wir euch mit unserer Regelung anbieten, überschüssige Ware zurückzugeben, dabei aber die Qualität des Materials sichern. Davon profitiert jeder unserer Kunden. Denn wer will schon bei der Verlegung oder nach ein paar Tagen, Monaten oder Jahren seinen Boden wegen Qualitätsmängeln reklamieren und eventuell sogar rausreißen müssen? Das schadet nur euch als Kunden und uns als Firma. Habt ihr weitere Fragen zur Rücknahme, zur Lagerung oder anderen Aspekten? Kontaktiert uns gerne per Mail oder Telefon, oder kommt vorbei!

Parkett aus Leidenschaft

Der Parkett Riese Köln – Ausstellung

Wir sind ein Fachhandel für Parkett- und Dielen, Vinylboden, Laminat und viele weitere Bodenbeläge. Wir verkaufen Parkett aus Leidenschaft. Alles begann im Jahr 1865 mit unserem Vorfahren Domenikus Riese. Er gründete eine Schreinerei und ein Fachgeschäft für Parkett. Seitdem sammelt und bewahrt unsere Familie alle Erfahrungen mit Holz, Dielen und Parkett und gibt sie an folgenden Generationen und unser Fach-Team weiter. So entwickelten wir uns zu dem, was wir heute sind: Euer Spezialist für Parkett. Aber nicht nur das – stetig erweitert und aktualisiert unsere Familie ihr Wissen, um die Liebe und Leidenschaft für Parkett auch an unsere Kunden weiterzugeben. Wir streben danach, euch den Traum eines schönen und individuellen Heims zu erfüllen und euch für die Welt der Holzfußböden zu begeistern. Zwar ist Holz das Fundament unseres Sortiments, ebenso führen wir aber auch viele weitere Arten an Bodenbelägen. Denn seitdem Thomas und Uwe Riese den Familienbetrieb in der 5. Generation im Jahr 1987 übernahmen, hat sich unsere Auswahl enorm erweitert. Vinylböden, Laminat, Terrassendielen, Fliesen und Platten sind Teil unseres Angebots geworden. Auch die Ausstellung unserer Produkte hat sich gewandelt: Ein Shop-in-Shop Konzept bietet unseren Kunden eine ausgezeichnete Möglichkeit, verschiedenste Produkte unserer Hersteller zu entdecken.

Gerade weil unser Unternehmen auf eine langjährige Geschichte und auf viele Traditionen zurückblickt, wissen wir, dass die Wünsche unserer Kunden und der Markt sich wandeln. Tradition heißt für uns nicht, sich auf vergangen Erfolgen auszuruhen, sondern Sortiment, Qualität und zuverlässigen Service stets zeitgemäß zu interpretieren und zu aktualisieren. Wir lieben und leben Parkett und sind stolz, euch eine der größten und schönsten Parkett-Ausstellungen auf ca. 4.000 m² in Köln Poll bieten zu können. 2015 erhielten wir für unser Konzept den „Parkett Star“ – eine Auszeichnung als bestes Parkett-Fachgeschäft im Handel.

Insgesamt findet ihr bei uns circa 20 Hersteller unter einem Dach, eine riesige Auswahl und günstige Preise, damit für jeden der Wunsch vom Traumboden in Erfüllung geht. Die Eigenmarke koelnparkett und die exklusiven Hölzer von Woodline Parquetry erfreuen unsere Kunden genauso sehr, wie die Produkte weiterer renommierter Hersteller. Wir suchen unsere Partner und Produkte sorgfältig aus, um stets die beste Qualität und eine große Auswahl bieten zu können. Alle Produkte unterliegen strengen Qualitätskontrollen und erfüllen europäische Standards, ebenso arbeiten wir nur mit umweltbewussten Herstellern zusammen. Hierbei achten wir zum Beispiel auf zertifizierte Produkte.

Unser Service umfasst die persönliche Beratung unserer Kunden. Sowohl Privatkunden als auch Handwerker und Firmenkunden beraten wir von A bis Z, um das passende Material für jedes Projekt zu finden. Dazu gehören ausführliche Angebote, umfangreiche Produktinformationen genauso wie gebündelte Pflege- und Verlegehinweise. Auch online präsentieren wir einen Teil unseres Sortiments. Unsere Waren lassen wir europaweit ausliefern, sodass die Entfernung kaum eine Rolle auf dem Weg zum Traumboden spielt. Da wir selbst ein reiner Handel sind und keine Verlegung anbieten, arbeiten wir eng mit exzellenten Handwerkern und Verlege-Betrieben zusammen, die wir unseren Kunden auf Wunsch jederzeit vermitteln.Unser Ziel ist es, den Traumboden jedes Kunden zu finden. Die Erfahrung aus über 150 Jahren nutzen wir, um die Bereiche zu optimieren, die unser Geschäft ausmachen. Vereint sind unser qualitativ hochwertiges Sortiment, das Know-How unserer Mitarbeiter, unsere Serviceleistungen und unser Ausstellungskonzept Ihr Weg zum Traumboden.

7 Gründe für Parkett und Echtholzdielen

Warum überhaupt Parkett kaufen? Wir nennen euch 7 Gründe für Parkett und Dielen und warum sie eine exzellente Wahl für Zuhause sind.

Fischgrätparkett Eiche Wien – Woodline Parquetry

1.  Haltbarkeit

Parkett besteht aus Echtholz. Und nicht ohne Grund ist Holz einer der ältesten und meist verwendesten Werkstoffe der Welt. Holz ist robust und langlebig. Wählt als Bodenbelag eine harte Holzart wie zum Beispiel Eiche oder Buche aus und ihr habt bei guter Pflege jahrelang Freude an eurem Boden. Das führt uns gleich zum nächsten Vorteil:

2.  Clevere Investition

Parkett und Dielen sind eine gute Investition für die Zukunft. Denn Echtholz wertet euer Haus oder eure Wohnung in mehrfacher Hinsicht auf. Ihr habt einen robusten Bodenbelag, den ihr lange benutzen könnt ohne ihn komplett zu erneuern, und er steigert den Wert eurer Immobilie, falls ihr sie mal verkaufen oder vermieten wollt.

3.  Natürlichkeit

In unserer modernen Welt könnt ihr euch mit Parkett ein Stückchen Natur zurück nach Hause holen. Jeder Parkett-Stab und jede Landhausdiele ist von der Natur designed und hat seine eigene Struktur, Maserung oder Aststellen. Ruhige oder lebendige Holzoberflächen vermitteln Wärme und schaffen eine natürliche Umgebung.

4.  Gesundheit

Gesundheit ist unser wichtigstes Gut und mehr denn je passen wir darauf auf. Nicht nur bei unserer Ernährung oder mit Sport, sondern auch im Wohnumfeld ist Gesundheit ein Faktor, den man schon beim Kauf beachten sollte. Parkett ist da eine wohl durchdachte Entscheidung. Seriöse Parkettboden-Hersteller achten bei der Fertigung darauf, dass sie neben dem natürlichen Holz nur unbedenkliche Öle, Lacke und Klebstoffe verwenden. Außerdem reguliert Holz durch seine natürlichen hygroskopischen Eigenschaften das Raumklima vorteilhaft.

5.  Nachhaltigkeit

Holzböden haben den Vorteil, dass der Rohstoff, aus dem sie gemacht sind, nachwächst und erneuerbar ist. Die Bäume, die von seriösen Herstellern zur Parkettherstellung verwendet werden, stammen in der Regel aus legaler, nachhaltiger Forstwirtschaft. Beim Kauf könnt ihr darauf achten, ob der Boden mit den entsprechenden Siegeln zertifiziert ist: Das FSC®, PEFC™ und das Real Wood Siegel geben euch Hinweise auf die Nachhaltigkeit.

6.  Pfegeleichtigkeit

Ein Qualitätsanspruch an einen neuen Fußboden stellt natürlich auch die Alltagstauglichkeit. In der Reinigung und Pflege ist Parkettboden genauso einfach zu händeln wie andere Bodenbeläge. Mit Staubsauger und einem geeigneten Reinigungsmittel kann man den sowohl geölte als auch lackierte Böden regelmäßig säubern. Je nach Beanspruchen sollte ein geölter Parkettboden ab und zu nachgeölt werden. Mehr Infos zu geölten Oberflächen könnt ihr gerne in diesem Beitrag nachlesen.

7.  Vielfalt

Man könnte meinen, dass Parkett hier im Nachteil zu Vinylboden oder Laminat steht, da diese Böden eine gedruckte Designschicht mit sehr vielen Möglichkeiten aufweisen. Aber die unglaubliche Vielfalt an Oberflächen von Parkett und Dielen überrascht immer wieder: Verschiedene Öle, Lacke, Farben und reaktive Techniken wie das Räuchern, Laugen oder Beizen sind erst der Anfang. Die Oberflächen bekommen auch durch handwerkliche Veredelungen einen ganz besonderen Look. Ob handgehobelt, gebürstet, mit Werkzeug- oder Nagelspuren versehen, gesandstrahlt oder authentisch veraltert: Die Oberflächen nicht nur durch die Kombination dieser vielen Techniken einzigartig und individuell, sondern auch durch natürliche Farbspiele, Maserungen und Ästen des Holzes ist jede Diele und jeder Stab ein Unikat.

Wenn euch besondere Oberflächenbehandlungen interessieren, schaut euch doch mal die Produkte von Woodline Parquetry oder koelnparkett etwas genauer an!

Handbearbeitet Oberfläche: Eiche Rossel
Landhausdiele Eiche Rossel: rustikal, runde Kanten, Werkzeugspuren, angeräuchert, handgehobelt, gealtert, extrem matt weiß geölt

Wie ihr seht ist Holzboden vielfältig, nachhaltig, gesund, langlebig, pflegeleicht, natürlich und eine tolle Investition. 7 Gründe für Parkett und Dielen. Wir freuen uns, euch alle Fragen die ihr rund um das Thema habt zu beantworten. Kontaktiert uns gern!

Böden im Vergleich: Parkett, Laminat oder Vinylboden?

Ein neuer Fußboden soll her – aber was für einer? Die Auswahl ist groß. Nehme ich lieber Echtholz oder Designer-Vinyl? Vollholzdielen oder Laminat? Womit vergleicht man mit was? Neben der Optik und Haptik spielen Montage, Langlebigkeit und Pflege eine große Rolle. Und den Preis darf man auch nicht vergessen. Ganz schön viele Dinge, auf die ihr als Käufer achten müsst. Um euch hier eine erste Hilfestellung zu geben, wollen wir die grundlegenden Eigenschaften und Unterschiede erklären. Unsere Böden im Vergleich: Parkett, Laminat und Design-Vinylboden.

Parkett

Böden im Vergleich: Parkett – Landhausdielen

Parkettboden besteht aus Echtholz, daher ist jede Diele einzigartig. Holz ist ein natürlicher und bei nachhaltiger Forstwirtschaft nachwachsender Rohstoff. Die typischen Merkmale wie Farbunterschiede, Äste und Maserungen machen die Oberfläche lebendig und natürlich. Außerdem sorgt Echtholzparkett durch seine hygroskopischen Eigenschaften für ein angenehmes Raumklima (mehr dazu).

Man unterscheidet zwischen Massivholzdielen und Mehrschicht-Fertigparkett. Erstere bestehen aus massivem Holz. Mehrschicht-Parkett besteht aus zwei oder drei Schichten: je einer Nutzschicht aus einem bestimmten Edelholz, wie zum Beispiel Eiche, und einer Trägerschicht aus anderen Hölzern oder Holzverbundstoffen. 3-Schicht-Parkett hat außerdem einen Gegenzug als unterste Schicht, um das Holz daran zu hindern sich bei Raumklimaschwankungen zu verziehen und eine schwimmende Verlegung zu erlauben.

Parkett ist sehr langlebig und hochwertig und sollte regelmäßig gepflegt werden. Die Oberfläche kann zum Beispiel geölt oder lackiert werden. Die tägliche Unterhaltsreinigung ist aber nicht schwer. Zur Pflege beraten wir euch immer gerne individuell.

Preislich gibt es eine weite Spanne. Klassisches Mosaikparkett bekommt ihr schon ab ca. 12 Euro pro Quadratmeter. Landhausdielen beginnen im Preis bei ca. 40 € / m². Dafür bekommt ihr einen natürlichen und langlebigen Boden. 😁

Design-Vinylboden

Böden im Vergleich: Vinylboden

Moderne Vinylböden bestehen aus PVC (Polyvinylchlorid) und werden in der Regel ohne schädliche Weichmacher und Phthalate hergestellt. Wie beim Laminat haben sie eine Dekorschicht, die zum Beispiel mit Holz- oder Steinoberflächen bedruckt wird und diese natürlichen Oberflächen imitiert. Die Trägerschichten darunter bestehen aus PVC, was den Boden flexibel macht. Hochwertiges Design-Vinyl ist optisch nur schwer von Parkett zu unterscheiden. Moderne Prägetechnik, die eine Struktur in die Oberfläche prägt, lässt Vinyloberflächen täuschend echt wirken. Die Prägung entspricht bei einigen Varianten der optischen Struktur der Diele. Vinylboden ist außerdem ein echtes Allroundtalent. Er ist antibakteriell, robust und fußwarm und je nach Art besitzt er viele weitere wünschenswerte Eigenschaften.

So ist auch die Pflege von Vinyl wirklich leicht. Je nach Ausführung könnt ihr es dank der wasserabweisenden Oberfläche auch in Bad und Küche verlegen und sehr leicht nebelfeucht reinigen. Preislich liegt Design-Vinyl eher zwischen Parkett und Laminat, aber wie bei allen Produkten gibt es auch bei diesen Böden Unterschiede in Preis und Qualität.

Laminat

Böden im Vergleich: Laminat

Vielen ist Laminatboden sehr geläufig, aber manchmal wird er auch mit Parkett verwechselt oder umgekehrt. Laminat ist nicht komplett aus Holz gefertigt, was es preislich oft erschwinglicher macht als Parkett. Das Aussehen verdankt diese Bodenart neuesten HD-Drucktechniken, welche die Optik von Holz auf Dekorpapiere drucken. Auf HDF- oder andere Trägerplatten aufgebracht imitieren sie echtes Holz oder wahlweise andere Oberflächen. Das echte „Holzgefühl“ ist allerdings nicht das Gleiche wie bei einem Parkettboden. Das Muster von Laminat wiederholt sich wie auch beim Vinylboden, sodass es sein kann, dass ihr gleiche Dielen mehrmals in einem Raum verlegt. Das fällt in der Regel aber kaum auf. 

Laminat ist einfach zu pflegen. Staubsaugen und feucht wischen reicht. Achtet aber darauf – beim Parkett übrigens auch – dass keine Pfützen auf dem Boden entstehen, die in die Fugen dringen können und damit das Laminat zum Aufquellen bringen. Für Feuchträume wie Bad oder Küche ist dieser Bodenbelag nicht geeignet. 

Sehr wichtig bei der Wahl von Bodenbelägen ist, was ihr für Ansprüche an die Kandidaten habt. Jedes Bauprojekt oder Renovierung ist anders. Wir beraten euch gerne individuell!