Vinylboden in Feuchträumen?

Vinylboden in Feuchträumen verlegen ist eine gute Alternative zu Fliesen. Wir erzählen euch hier, warum das so ist. Vinyl in Badezimmer oder Küche zu Verlegen ist kein Problem – ihr müsst nur einen geeigneten Vinylboden aussuchen. Vinyl aus Vollmaterial (auch Sheets genannt) oder Rigid Board Vinyl mit SPC-Träger eignen sich für Feuchträume.

Vinylboden in Feuchträumen? KWG Designvinyl Hydrotech im Badezimmer

Vinylboden ist vielseitig: es gibt nicht nur eine Menge verschiedene Designs in Holz- oder Fliesenoptik, sondern er ist pflegeleicht, fußwarm und rutschhemmend. Alles Eigenschaften, die man sich im Bad wünscht. Die Vielfalt an Dekoren lässt euch euer Traumbad oder eure Traumküche frei gestalten. Die Oberflächen sind natürlichen Vorbildern von Holz und Stein nachempfunden und wirken durch hochwertige und moderne Drucktechniken täuschend echt. So wird es euch ein leichtes sein, den Charme von zum Beispiel Eichendielen in Küche und Badezimmer zu bringen, ohne auf die Vorteile von Vinyl zu verzichten.

Feuchträume stellen viele Ansprüchen an den Bodenbelag. Durch eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit würde Holzboden aufquellen und es entstünden dauerhafte Schäden. Vinylsheets dagegen enthalten kein Material, das quellen kann. Diese müssen mit geeignetem Klebstoff verklebt werden, damit die Feuchtigkeit gar nicht erst unter den Boden gelangen kann. Die Ränder an den Wänden solltet ihr zum Beispiel mit Silikon abdichten.

Rigid Board Vinylboden besitzt eine starre Trägerplatte zum Beispiel aus SPC (Solid Polymer Core), welche auch unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit ist. Diesen Boden könnt ihr problemlos in Küche oder Badezimmer verlegen. Er hat in der Regel ein starkes Klick-System.

Nicht geeignet für Feuchträume sind Vinylböden mit HDF-Träger oder auf Korkbasis. Diese Materialien können bei zu viel Nässe quellen und Schäden verursachen.

Design-Vinylboden SPC Hybrid – Smaragd

Aufbau von Vinylboden

Vinylboden ist eine praktische Alternative zu Parkett und Laminat. Wir möchten euch hier einen kleinen Einstieg in den Aufbau von Vinylboden geben, damit ihr bei eurer Suche für einen neuen Bodenbelag schon mal einige Grundkenntnisse habt und besser vergleichen und entscheiden könnt.

Es gibt viele verschiedene Hersteller von Vinylböden, daher unterscheidet sich auch der Aufbau von Vinylboden je nach Produkt etwas. Allerdings gibt es verschiedene Kategorien. Diese Arten findet ihr zum Beispiel in unserem Sortiment:

  • Vinyl Sheets zum Verkleben
  • Vinylboden auf HDF-Träger mit Kork-Gegenzug
  • Rigid Board Vinylboden mit intergrierter Trittschalldämmung

Vinyl Sheets zum Verkleben

In der Grafik (unten) seht ihr als Beispiel für Klebevinyl die Eco 55 Kollektion. Diese Böden werden mit einem geeigneten PVC-Klebstoff auf dem Untergrund verklebt. Dazu muss der Untergrund sehr eben sein. Der mehrschichtige Aufbau sorgt für Stabilität trotz der geringen Aufbauhöhe. Diese Art von Vinyl eignet sich sehr gut für Projekte, die nur wenig Platz in der Höhe haben und daher einen sehr dünnen aber auch strapazierfähigen Bodenbelag benötigen.

Aufbau-Grafik: Design-Vinylboden Eco 55
Beispiel: Aufbau von Design-Vinylboden Eco 55 – Sheets zur vollflächigen Verklebung

Vinylboden auf HDF-Träger

Als Beispiel für einen Vinylboden auf HDF-Träger seht ihr hier (unten) den Aufbau von KWG Vinylboden. Auch er besteht aus mehreren Schichten. Die Nutzschicht (1), das Dekor, also die Oberfläche, die man sehen kann (2), eine Vinylträgerschicht (3), die Mittellage aus HDF (High Desnisty Fiberboard oder Hochdichte Faserplatte), welche ein leicht zu verlegendes Klicksystem formt (5) und den Gegenzug, der auch als Trittschalldämmung fungiert (6). Diese Art von Vinylboden ist gut für Zuhause geeignet und ist wirklich leicht zu verlegen.

Aufbau-Grafik: KWG Design-Vinylboden mit HDF-Träger und Kork Gegenzug
Beispiel Aufbau von KWG Design-Vinylboden mit HDF-Träger und Kork Gegenzug

Rigid Board Vinylboden

Solid oder Rigid Board Vinylböden wie zum Beispiel die DESIGNVINYL Rigid 55 XL Kollektion ist eher eine neuere Art. Durch eine feste und stabile Mittellage zum Beispiel aus SPC (Solid Polymer Core), eignet sich Rigid Vinyl für zahlreiche Projekte. Große Räume können ohne Dehnungsfuge verlegt werden (bis zu 400 m² ) und auch Wintergärten oder Zimmern mit hoher Sonneneinstrahlung sind mögliche Verlegeorte. Die stabile Mittellage sorgt dafür, dass sich der Boden bei Temperaturschwankungen oder Sonneneinstrahlung weniger verzieht, als andere Vinyl-Arten. Und für Bad oder Küche kann man diesen Allrounder verwenden.

Aufbau-Grafik: Design-Vinylboden Solide Click 55 / Rigid 55 XL
Beispiel: Aufbau von: Design-Vinylboden Solide Click 55 / Rigid 55 XL

Ihr seht, verschiedene Vinylböden haben auch verschiedene Eigenschaften und sollten passend zum Projekt ausgewählt werden. Wir beraten euch gerne dazu und helfen euch, euren Traumboden zu finden. In unserer Ausstellung in Köln oder in unsererm Onlineshop könnt ihr euch über unser Sortiment informieren. Wir freuen uns auf euch.

Trend Vinylboden

Vinylböden sind seit einiger Zeit wieder richtig beliebt. Ihr schlechter Ruf aus den Zeiten, in denen PVC noch schädliche Weichmacher enthielt, ist schon fast vergessen. Kein Wunder, denn heute werden die meisten Vinylböden nach strengen Normen und Qualitätskriterien hergestellt. Der Trend Vinylboden ist also gerechtfertigt! Design-Vinyl ist nicht nur gesundheitlich unbedenklich, sondern auch noch super pflegeleicht, antibakteriell und robust.

Und die wunderbaren Designs sprechen für sich. Hier haben wir euch mal drei Beispiele unseres großen Vinylboden-Sortiments mitgebracht:

KWG Vinylboden Eiche Natur Raumbild
KWG Design-Vinylboden “Eiche Natur”
KWG Vinylboden Eiche gekalkt Raumbild
KWG Design-Vinylboden “Eiche gekalkt”
KWG Vinylboden Herbsteiche Raumbild
KWG Design-Vinylboden “Herbsteiche”

Wenn euch diese Varianten des Trend Vinylboden gefallen, schaut doch mal in unseren Online-Shop. Dort findet ihr die vorgestellten Böden und viele weitere Ähnliche!

Designvinyl Rigid 55

Das DESIGNVINYL Rigid 55 ist ein beeindruckender Bodenbelag. Zu den vielen tollen Eigenschaften, die Vinylboden eh schon vorweisen kann, wie zum Beispiel die leichte Pflege und Reinigung, die antibakterielle Oberfläche oder die hohe Resistenz gegen Kratzer, kommen noch einige weitere hinzu. Wir möchten Sie euch hier vorstellen:

Die Vorteile:

  • Geringe Gesamtstärke
  • Integrierte Trittschalldämmung für leisen Gehkomfort
  • Keine Akklimatisierung notwendig
  • Verlegung über vorhandenen Fliesen oder auf Estrich ohne aufwendige Vorbereitung möglich
  • Schnelle, einfache Verlegung
  • 100 % frei von schädlichen Weichmachern
  • 100 % wasserbeständig und für Feuchträume geeignet
  • Verlegung von Flächen bis 400 qm ohne Dehnungsfuge
  • Verlegung durch Türdurchgänge ohne Übergangsschiene

Hier seht ihr einige unserer aktuell lagernden Oberflächen aus der Designvinyl Rigid 55 Kollektion:

Design-Vinylboden Rigid 55 Eiche Milano
Design-Vinylboden Rigid 55 Eiche Venedig
Design-Vinylboden Rigid 55 Eiche Palermo
Design-Vinylboden Rigid 55 Eiche Bari

Das Geheimnis hinter den ganzen Vorzügen, die das Designvinyl Rigid 55 mitbringt, liegt in dem formstabilen und hochwertigen Aufbau. In der nachfolgenden Grafik könnt ihr sehen, wie genau dieser Vinylboden aufgebaut ist.

Designvinyl Rigid 55 Aufbau

Toll, oder? Wenn ihr Interesse habt, schaut doch mal in unseren Shop und stöbert ein wenig! Oder in diesem Beitrag könnt ihr euch unsere neuesten Vinylböden ansehen. Wir freuen uns auf euch!

Böden im Vergleich: Parkett, Laminat oder Vinylboden?

Ein neuer Fußboden soll her – aber was für einer? Die Auswahl ist groß. Nehme ich lieber Echtholz oder Designer-Vinyl? Vollholzdielen oder Laminat? Womit vergleicht man mit was? Neben der Optik und Haptik spielen Montage, Langlebigkeit und Pflege eine große Rolle. Und den Preis darf man auch nicht vergessen. Ganz schön viele Dinge, auf die ihr als Käufer achten müsst. Um euch hier eine erste Hilfestellung zu geben, wollen wir die grundlegenden Eigenschaften und Unterschiede erklären. Unsere Böden im Vergleich: Parkett, Laminat und Design-Vinylboden.

Parkett

Böden im Vergleich: Parkett – Landhausdielen

Parkettboden besteht aus Echtholz, daher ist jede Diele einzigartig. Holz ist ein natürlicher und bei nachhaltiger Forstwirtschaft nachwachsender Rohstoff. Die typischen Merkmale wie Farbunterschiede, Äste und Maserungen machen die Oberfläche lebendig und natürlich. Außerdem sorgt Echtholzparkett durch seine hygroskopischen Eigenschaften für ein angenehmes Raumklima (mehr dazu).

Man unterscheidet zwischen Massivholzdielen und Mehrschicht-Fertigparkett. Erstere bestehen aus massivem Holz. Mehrschicht-Parkett besteht aus zwei oder drei Schichten: je einer Nutzschicht aus einem bestimmten Edelholz, wie zum Beispiel Eiche, und einer Trägerschicht aus anderen Hölzern oder Holzverbundstoffen. 3-Schicht-Parkett hat außerdem einen Gegenzug als unterste Schicht, um das Holz daran zu hindern sich bei Raumklimaschwankungen zu verziehen und eine schwimmende Verlegung zu erlauben.

Parkett ist sehr langlebig und hochwertig und sollte regelmäßig gepflegt werden. Die Oberfläche kann zum Beispiel geölt oder lackiert werden. Die tägliche Unterhaltsreinigung ist aber nicht schwer. Zur Pflege beraten wir euch immer gerne individuell.

Preislich gibt es eine weite Spanne. Klassisches Mosaikparkett bekommt ihr schon ab ca. 12 Euro pro Quadratmeter. Landhausdielen beginnen im Preis bei ca. 40 € / m². Dafür bekommt ihr einen natürlichen und langlebigen Boden. 😁

Design-Vinylboden

Böden im Vergleich: Vinylboden

Moderne Vinylböden bestehen aus PVC (Polyvinylchlorid) und werden in der Regel ohne schädliche Weichmacher und Phthalate hergestellt. Wie beim Laminat haben sie eine Dekorschicht, die zum Beispiel mit Holz- oder Steinoberflächen bedruckt wird und diese natürlichen Oberflächen imitiert. Die Trägerschichten darunter bestehen aus PVC, was den Boden flexibel macht. Hochwertiges Design-Vinyl ist optisch nur schwer von Parkett zu unterscheiden. Moderne Prägetechnik, die eine Struktur in die Oberfläche prägt, lässt Vinyloberflächen täuschend echt wirken. Die Prägung entspricht bei einigen Varianten der optischen Struktur der Diele. Vinylboden ist außerdem ein echtes Allroundtalent. Er ist antibakteriell, robust und fußwarm und je nach Art besitzt er viele weitere wünschenswerte Eigenschaften.

So ist auch die Pflege von Vinyl wirklich leicht. Je nach Ausführung könnt ihr es dank der wasserabweisenden Oberfläche auch in Bad und Küche verlegen und sehr leicht nebelfeucht reinigen. Preislich liegt Design-Vinyl eher zwischen Parkett und Laminat, aber wie bei allen Produkten gibt es auch bei diesen Böden Unterschiede in Preis und Qualität.

Laminat

Böden im Vergleich: Laminat

Vielen ist Laminatboden sehr geläufig, aber manchmal wird er auch mit Parkett verwechselt oder umgekehrt. Laminat ist nicht komplett aus Holz gefertigt, was es preislich oft erschwinglicher macht als Parkett. Das Aussehen verdankt diese Bodenart neuesten HD-Drucktechniken, welche die Optik von Holz auf Dekorpapiere drucken. Auf HDF- oder andere Trägerplatten aufgebracht imitieren sie echtes Holz oder wahlweise andere Oberflächen. Das echte „Holzgefühl“ ist allerdings nicht das Gleiche wie bei einem Parkettboden. Das Muster von Laminat wiederholt sich wie auch beim Vinylboden, sodass es sein kann, dass ihr gleiche Dielen mehrmals in einem Raum verlegt. Das fällt in der Regel aber kaum auf. 

Laminat ist einfach zu pflegen. Staubsaugen und feucht wischen reicht. Achtet aber darauf – beim Parkett übrigens auch – dass keine Pfützen auf dem Boden entstehen, die in die Fugen dringen können und damit das Laminat zum Aufquellen bringen. Für Feuchträume wie Bad oder Küche ist dieser Bodenbelag nicht geeignet. 

Sehr wichtig bei der Wahl von Bodenbelägen ist, was ihr für Ansprüche an die Kandidaten habt. Jedes Bauprojekt oder Renovierung ist anders. Wir beraten euch gerne individuell!

Coming soon – Neue Vinylböden!

Als Fachhandel für Parkett, Design-Vinylböden und vielen weiteren Bodenbelägen, halten wir stets Ausschau nach den neuesten Trends, technischen Innovationen und hochwertigen Produkten, die euch gefallen könnten. Wir möchten, dass jeder bei uns seinen Traumboden finden kann und aktualisieren daher unser Sortiment regelmäßig.

5 neue Vinyl-Dekore

Jetzt möchten wir euch unsere neuen Vinylböden vorstellen. Ab übernächster Woche (Kalenderwoche 10, 2020) könnt ihr in unserer Ausstellung 5 neue Rigid Board Dekore anschauen und kaufen. Hier stellen wir sie vor:

Design-Vinylboden SPC Hybrid – Aquamarin
Dekor Aquamarin
Design-Vinylboden SPC Hybrid – Rubin
Dekor Rubin
Design-Vinylboden SPC Hybrid – Smaragd
Dekor Smaragd

Design-Vinylboden SPC Hybrid – Opal
Dekor Opal
Design-Vinylboden SPC Hybrid – Saphir
Dekor Saphir

Infos zu den neuen Vinylböden:

ArtRigid Board Designvinyl
TrägerSPC-Träger (Solid Polymer Core)
Maße6,5 x 228 x 1524 mm
Nutzschicht0,55 mm
Verbindung5G-Klick

Tipp: Besucht unsere riesige Ausstellung auf ca. 4000 m² in Köln Poll, um euch die Böden live anzuschauen! Wir empfehlen euch immer, den Boden live anzuschauen, anstatt nur am Bildschirm. So könnt ihr sicher sein, dass euch Farbe, Oberfläche und Haptik auch wirklich gefällt. 😊

Habt ihr Fragen dazu? Kontaktiert uns gerne!

Faszination Vinylboden

Faszination Vinylboden: so gemütlich –
hier wurde KWG Vinyl Antigua Lärche gealtert verlegt – höchste Beanspruchung und Robustheit bei leichter Pflege und Reinigung.
https://www.der-parkett-riese.de/hersteller/kwg/antigua

Ein Vinylboden wird heute ohne schädliche Weichmacher und mit modernster HD-Print-Technik hergestellt. Er sieht optisch genauso schön aus wie Echtholz Parkett. Die kratzfeste und antibakterielle Oberfläche lässt diesen Bodenbelag zu einem echten Allroundtalent werden. Pflege und Reinigung sind sehr einfach und mit geringem Aufwand verbunden.

Faszination Vinylboden: KWG Vinyboden Antigua Lärche gealtert