Geöltes Parkett richtig pflegen und reinigen

Echtholzparkett ist ein wunderschöner Bodenbelag für Zuhause. Die natürliche Optik und die hygroskopischen Eigenschaften des Holzes tragen zu einem angenehmen Wohnraumklima bei. Um beides dauerhaft zu erhalten, geben wir euch Tipps, wie ihr geöltes Parkett richtig pflegen und reinigen könnt.

Geöltes Parkett richtig pflegen – Lange Landhausdielen

Frisch geöltes Parkett reinigen

Nach der Verlegung ist grundsätzlich eine Ersteinpflege mit Pflegeöl notwendig. Falls ihr einen professionellen Parkett- und Bodenleger engagiert, kann dieser das nach Absprache für euch problemlos übernehmen. Nach dieser ersten Behandlung mit Pflegeöl direkt nach der Verlegung solltet ihr den Boden einige Zeit nicht betreten. Wir empfehlen, frisch geölte oder gewachste Oberflächen in den ersten 12 Tagen nur trocken zu reinigen.

Regelmäßig Staubsaugen

 Zur regelmäßigen Pflege und Reinigung eures geölten Parketts solltet ihr Schmutz, Staub und Sand auf der Oberfläche mit dem Staubsaugers entfernen. Ansonsten kann eine Schleifwirkung beim Laufen entstehen, welche die Oberfläche auf Dauer beschädigen könnte. Auch vor dem Putzen ist Staubsaugen sehr wichtig, denn ansonsten kann Staub in die Maserungen und leichten Vertiefungen des Holzes gedrückt werden. Dadurch können dunkle Schlieren entstehen, die nicht mehr so leicht zu entfernen sind.

Richtiges Putzen und Reinigen

Natürlich könnt ihr euren schönen Holzboden auch feucht wischen. Achtet dabei bitte immer darauf, dass ihr den Mopp gut auswringt, damit er nicht zu nass wird. Es darf nur nebelfeucht gewischt werden. Außerdem ist die Wahl des Putzmittels / Reinigers wichtig. Wir empfehlen euch Reinigungs- und Pflegeprodukte von der Firma IRSA. Der rückfettende IRSA Seifenreiniger erhält und pflegt die Parkettoberfläche. Die hochwertige und konzentrierte Seifenkombination wird aus natürlichen Pflanzenölen hergestellt und kommt ganz ohne Farb- und Duftstoffe aus. Den Reiniger könnt ihr mit eurem Wischwasser vermischen und den Boden nebelfeucht wischen. Nach einer kurzen Einwirkzeit, könnt ihr den Überschuss mit einem gut ausgewrungenem Mopp wieder aufnehmen. Den IRSA Seifenreiniger gibt es übrigens in verschiedenen Farben: farblos, weiß und neutral. Wenn ihr wissen möchtet, welcher Reiniger für euren Boden der Richtige ist, schaut euch doch mal in der Kategorie “Pflege und Reinigung” in unsrem Shop um.

Tipp: Arbeitet immer mit zwei Eimern. Einem mit der sauberen Seifenlösung und einem zum Auswringen des Wischtuchs. Außerdem empfehlen wir, nur mit einem Baumwollwischmopp zu arbeiten. Mikrofaser kann die Oberfläche beschädigen.

Mit Pflegeöl behandeln

Möchtet ihr, dass die Holzoberfläche matt bleibt, dann solltet ihr nur mit IRSA Pflegeöl reinigen. Nehmt vor der Ölpflege stets die Trockenreinigung mit dem Staubsauger vor. Starke Verschmutzungen könnt ihr vor dem Einsatz von IRSA Pflegeöl mit IRSA Seifenreiniger entfernen. 

Bringt dann das gut aufgeschüttelte IRSA Pflegeöl auf ein vorimprägnierte IRSA Öltuch fein dosiert auf und wischt die trockene Oberfläche. Das IRSA Pflegeöl kann nach Bedarf (stärkere Verschmutzung, matte, leicht graue Optik) auch direkt auf die trockene Oberfläche fein dosiert und gleichmäßig aufgetragen werden. Nach 10 Minuten Einwirkzeit mit IRSA Blitzboy und beigem Pad eventuell überschüssiges IRSA Pflegeöl restlos einmassieren. 

Nachölen und Werterhaltung

Die Nachpflege mit Pflegeöl sollte je nach Beanspruchung 1 – 2 mal pro Jahr zur Werterhaltung erfolgen. Dazu beraten wir euch gerne schon beim Kauf, aber auch gerne jederzeit wenn ihr Fragen habt.

Geöltes Parkett richtig pflegen und reinigen ist gar nicht so schwer. Mit den richtigen Pflege- und Reinigungsmitteln bleibt euer Boden lange schön!