Geöltes Parkett richtig pflegen und reinigen

Echtholzparkett ist ein wunderschöner Bodenbelag für Zuhause. Die natürliche Optik und die hygroskopischen Eigenschaften des Holzes tragen zu einem angenehmen Wohnraumklima bei. Um beides dauerhaft zu erhalten, geben wir euch Tipps, wie ihr geöltes Parkett richtig pflegen und reinigen könnt.

Geöltes Parkett richtig pflegen – Lange Landhausdielen

Frisch geöltes Parkett reinigen

Nach der Verlegung ist grundsätzlich eine Ersteinpflege mit Pflegeöl notwendig. Falls ihr einen professionellen Parkett- und Bodenleger engagiert, kann dieser das nach Absprache für euch problemlos übernehmen. Nach dieser ersten Behandlung mit Pflegeöl direkt nach der Verlegung solltet ihr den Boden einige Zeit nicht betreten. Wir empfehlen, frisch geölte oder gewachste Oberflächen in den ersten 12 Tagen nur trocken zu reinigen.

Regelmäßig Staubsaugen

 Zur regelmäßigen Pflege und Reinigung eures geölten Parketts solltet ihr Schmutz, Staub und Sand auf der Oberfläche mit dem Staubsaugers entfernen. Ansonsten kann eine Schleifwirkung beim Laufen entstehen, welche die Oberfläche auf Dauer beschädigen könnte. Auch vor dem Putzen ist Staubsaugen sehr wichtig, denn ansonsten kann Staub in die Maserungen und leichten Vertiefungen des Holzes gedrückt werden. Dadurch können dunkle Schlieren entstehen, die nicht mehr so leicht zu entfernen sind.

Richtiges Putzen und Reinigen

Natürlich könnt ihr euren schönen Holzboden auch feucht wischen. Achtet dabei bitte immer darauf, dass ihr den Mopp gut auswringt, damit er nicht zu nass wird. Es darf nur nebelfeucht gewischt werden. Außerdem ist die Wahl des Putzmittels / Reinigers wichtig. Wir empfehlen euch Reinigungs- und Pflegeprodukte von der Firma IRSA. Der rückfettende IRSA Seifenreiniger erhält und pflegt die Parkettoberfläche. Die hochwertige und konzentrierte Seifenkombination wird aus natürlichen Pflanzenölen hergestellt und kommt ganz ohne Farb- und Duftstoffe aus. Den Reiniger könnt ihr mit eurem Wischwasser vermischen und den Boden nebelfeucht wischen. Nach einer kurzen Einwirkzeit, könnt ihr den Überschuss mit einem gut ausgewrungenem Mopp wieder aufnehmen. Den IRSA Seifenreiniger gibt es übrigens in verschiedenen Farben: farblos, weiß und neutral. Wenn ihr wissen möchtet, welcher Reiniger für euren Boden der Richtige ist, schaut euch doch mal in der Kategorie “Pflege und Reinigung” in unsrem Shop um.

Tipp: Arbeitet immer mit zwei Eimern. Einem mit der sauberen Seifenlösung und einem zum Auswringen des Wischtuchs. Außerdem empfehlen wir, nur mit einem Baumwollwischmopp zu arbeiten. Mikrofaser kann die Oberfläche beschädigen.

Mit Pflegeöl behandeln

Möchtet ihr, dass die Holzoberfläche matt bleibt, dann solltet ihr nur mit IRSA Pflegeöl reinigen. Nehmt vor der Ölpflege stets die Trockenreinigung mit dem Staubsauger vor. Starke Verschmutzungen könnt ihr vor dem Einsatz von IRSA Pflegeöl mit IRSA Seifenreiniger entfernen. 

Bringt dann das gut aufgeschüttelte IRSA Pflegeöl auf ein vorimprägnierte IRSA Öltuch fein dosiert auf und wischt die trockene Oberfläche. Das IRSA Pflegeöl kann nach Bedarf (stärkere Verschmutzung, matte, leicht graue Optik) auch direkt auf die trockene Oberfläche fein dosiert und gleichmäßig aufgetragen werden. Nach 10 Minuten Einwirkzeit mit IRSA Blitzboy und beigem Pad eventuell überschüssiges IRSA Pflegeöl restlos einmassieren. 

Nachölen und Werterhaltung

Die Nachpflege mit Pflegeöl sollte je nach Beanspruchung 1 – 2 mal pro Jahr zur Werterhaltung erfolgen. Dazu beraten wir euch gerne schon beim Kauf, aber auch gerne jederzeit wenn ihr Fragen habt.

Geöltes Parkett richtig pflegen und reinigen ist gar nicht so schwer. Mit den richtigen Pflege- und Reinigungsmitteln bleibt euer Boden lange schön!

Terrassendielen Reinigung

Tipps zu Terrassendielen Reinigung

In diesem Beitrag geben wir Ihnen einige Tipps und Tricks zur Terrassendielen Reinigung,

Wie bei Tropenhölzern verändert sich im Laufe der Zeit die Färbung der Thermobambus Terrassendielen, sie bekommen den typischen witterungsbedingten Silbergrauton:

Terassendiele Neu

 

Terrassendiele nach einem Jahr

 

Terrassendiele nach zwei JahrenWarum benötigt Holz im Aussenbereich eine spezielle Pflege und einen Schutz auf der Oberfläche?

–       durch Wind und Wetter werden ungeschützte Holzoberflächen rau, rissig und vergrauen, in Abhängigkeit von der Holzart und dem vorhandenen Oberflächenschutz.

–      das Holz quillt durch übermässige Wassereinwirkung und die Oberfläche wäscht aus.

–      pralle Sonne und Hitze führen zu Rissen, Splitterungen und zur langsamen Zerstörung des Holzes

–      stark beschattete Bereiche neigen zu Moos- und Algenbewuchs, oder durch stehendes Wasser (in Profilierungen oder Schraubenlöchern) bildet sich Fäulnis

–      Schabende Insekten (z.B. Wespen) zerstören die Holzsubstanz

Hier möchten wir Ihnen gerne zeigen, wie Sie Ihre Terrassendielen am besten Pflegen und welche Produkte Sie dazu am besten einsetzen:

Unsere IRSA Outdoor – Produkte bieten:

–      Beseitigung der Holzvergrauung

–      UV-Schutz durch mikrofeine Pigmente

–      keine Harz-Filmbildung auf der Oberfläche

–      Dauerhaftigkeit und Werterhaltung

Terrassendielen Reinigung: IRSA Aqua Cleaner 5000 Outdoor Terrassendielen Reinigung – IRSA Aqua Cleaner 5000 Outdoor

Zur Grundreinigung: Mit dem IRSA Aqua Cleaner 5000 Outdoor wird bei manueller Reinigung (z.B. mit einer Wurzel- oder Schrubberbürste) die natürliche Vergrauung nicht entfernt. Eine Nachbehandlung mit Öl wird empfohlen, auch wenn Sie den vergrauten Farbton erhalten wollen.

Zur Zwischenreinigung: IRSA Aqua Cleaner 5000 Outdoor ist bestens geeignet normale Verschmutzungen zu entfernen, außerdem wird Moos, Algen-, und Insektenbefall durch die Reinigung vorgebeugt.

 

Zur Vorbereitung: für den Einsatz von IRSA Wood Refresher bzw. für die anschließende pflegende Ölbehandlung reinigen Sie die Fläche vorher mit IRSA Aqua Cleaner 5000.

Verbrauch: IRSA Aqua Cleaner 5000 Outdoor je nach Verschmutzungsgrad unverdünnt oder mit Wasser verdünnt (1:5) auf die Fläche auftragen. Den so gelösten Schmutz restlos von der Oberfläche so entfernen, bis die Fläche rückstandsfrei sauber ist.

Holz entgrauen: IRSA Wood Refresher  5

IRSA Wood-Refresher ist ein flüssiges Spezialreinigungsmittel / Entgrauer (unverdünnt oder bis zu 1:5 verdünnt) zur Auffrischung und Reinigung von vergrautem Holz im Außenbereich. Der hoch wirksame Entgrauer ist universell einsetzbar – egal ob auf der angegrauten Thermobambus Bangkirai-Terrasse oder zum Aufhellen von vergrauten Nadelhölzern. Die Oberfläche wird so lange mit IRSA Wood-Refresher (ggf. mit Wurzelbürste) behandelt, bis eine farbig gleichmässige Oberfläche hergestellt ist.

Verbrauch: Je nach Verschmutzung 1 Liter für ca. 10-50 m² (für 1 m² zwischen 20-100 ml) verwenden.

Der natürliche Farbton von vergrautem Aussenholz wird so wiederhergestellt, der frische, warme Farbton wird erneuert und auch nachhaltig sichtbar. Nach der Behandlung des Holzes mit IRSA Exotic Wood Oil 1 – 2 x ölen. Dies Schützt nachhaltig und außerdem bleibt der wieder sichtbare natürliche Originalfarbton erhalten.

6Öl-Behandlung: IRSA Exotic Wood Oil 

Braun getönt, schützt Thermobambus, exotische- und heimische Hölzer.

IRSA Exotic Wood Oil enthält widerstandsfähige, wetterfeste Öle und mikrofeine Pigmente. UV-Strahlen werden so wirksam blockiert, das Holz wird vor Zerstörung geschützt.

IRSA Exotic Wood Oil ist frei von giftigen Wirkstoffen und nach der Trocknung geruchlos. Betont die Holzfarbe, keine starke Veränderung des Exoten-Holzfarbtons. Das Produkt ist kaum filmbildend, sodass bei Terrassenböden eine hervorragende Strapazierfähigkeit gegeben. Die Oberfläche bleibt offenporig, atmungsaktiv und kann auch nur partiell und ohne Zwischenschliff nachgestrichen werden.

Verbrauch: 1 Liter reicht für ca. 20 m² pro Auftrag = 50 ml/m² pro Auftrag

Anwendungsbereich: für Edelhölzer im Außenbereich wie Terrassenböden, Holzdecks, Carports, Gartenmöbel, Holz-Fassaden, Yachten etc.