Moderne Vinylfliesen

Lernt unsere moderne Vinylfliesen „Almeria“ und „Luxemburg“ kennen. Ihr Dekor ist zeitlos und kann in den verschiedensten Räumen eingesetzt werden. Diese hochwertigen Design-Vinylböden haben eine moderne graue Fliesen-Optik und glänzt mit vielen Vorteilen. Mit einer geringen Gesamtstärker sind sie eine tolle Lösung für viele Renovierugsprojekte. Die umlaufende schwarze Farbfuge unterstreicht ein charakteristisches Gesamtbild. Außerdem ist diese SPC Vinyl-Fliese für die Verlegung auf Fußbodenheizung geeignet und kann recyclet werden.

Vortis X Design-Vinylboden "Luxemburg"
Vortis X Design-Vinylboden „Luxemburg“
Vortis X Design-Vinylboden "Luxemburg"
Vortis X Design-Vinylboden „Luxemburg“
Vortis X Design-Vinylboden „Almeria“
Vortis X Design-Vinylboden "Almeria"
Vortis X Design-Vinylboden „Almeria“

Eigenschaften moderne Vinylfliesen :

  wasserbeständig – für Feuchträume wie Bad und Küche geeignet
  unempfindlich gegenüber Sonneneinstrahlung und Temperaturschwankungen
  robust und formstabil
  toleriert kleinere Unebenheiten
  druckfest
  geringere Aufbauhöhe als Klick-Vinyl auf HDF-Basis

Die starke Nutzschicht von 0,55 mm macht die Fliesen haltbar und robust. Durch die SPC-Schicht (Solid Polymer Core) ist der Boden fest und kann sich mit einem einfachen Klick-System schwimmend verlegt werden. Die passende Trittschalldämmung neutralisiert laute Geräusche.

Aufbau Grafik Vortis X Design-Vinylboden

Alle weiteren Infos zu beiden Dekoren findet ihr in unserem Shop in der Kategorie „Vinylboden

WINTER SPECIAL – 20% Rabatt auf Böden!

Wir schenken dir 20% Rabatt! Ab dem 27.12.2022, während unserer Winter Special Aktion erhältst du zusätzlich zu unseren bereits stark reduzierten Hauspreisen 20% Sofort-MitnahmeRabatt auf deinen Einkauf auf Lagerware
Nur bis zum 21.01.2023 und nur solange der Vorrat reicht!

Mehr dazu: https://www.der-parkett-riese.de/winter-rabatt/

Hevea als „Herz“ für stabile Landhausdielen

Heute möchten wir euch einen unsichtbaren Superhelden vorstellen, der viele unserer Böden – neben den handveredelten Oberflächen – zu etwas ganz besonderem macht. Wir führen schon seit einigen Jahren die Parkettmarke „Woodline Parquetry„.

Das Herz dieser Landhausdielen, die hochwertige Mittellage, wird aus „Hevea Brasiliensis“ hergestellt, einer Holzart, welche genauso stabil und hart ist wie die Eiche selbst. Hevea ist ein Plantagenholz, welches zuerst für die Kautschuk-Gewinnung gepflanzt und verwendet wird. Erst nach ca. 25 Jahren, dem natürlichen Ende der ertrag­reichen Zeit, werden sie durch neue Pflanzen ersetzt und Woodline Parquetry verwendet das Holz legal um dein Parkett herzustellen. So schenken wir dem Holz ein „zweites Leben“ bei dir Zuhause.

Hevea verfügt im Gegensatz zu anderen Holzarten über eine ähnliche Dichte wie Eichenholz und weist damit nahezu identische physikalische und mechanische Eigenschaften in Bezug auf Biegefestigkeit und Härtegrad auf. Dabei ist es im direkten Vergleich sogar noch widerstandsfähiger gegenüber externen Einflüssen wie Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen des Raumklimas als die Eiche selber.

Hevea als "Herz" für stabile Landhausdielen
Grafik: Hevea als „Herz“ für stabile Landhausdielen

Parkettpflege im Winter

Die dunkle Jahreszeit ist angebrochen und wir bereiten uns auf kältere Tage vor. Gerade dann sollte es drinnen möglichst schön und gemütlich sein. Damit die Parkettpflege im Winter ein Kinderspiel ist, haben wir euch hier Hinweise und Informationen zusammengestellt:

Landhausdiele Eiche

So schafft ihr das perfekte Raumklima für euer Parkett

Temperaturschwankungen und trockene Heizungsluft sind eine Herausforderung für euren Echtholzboden. Als natürlicher Werkstoff ist Holz ein hygroskopisches Material. Das bedeutet, dass es Feuchtigkeit aufnimmt und abgibt. Das kann sich vorteilhaft und klimaregulierend auswirken, sodass ein angenehmes Raumgefühl entsteht. Bei Feuchtigkeitsaufnahme quillt Holz (wird größer) und bei Feuchtigkeitsabgabe schwindet (wird kleiner). Das Quell- und Schwindverhalten hängt direkt vom Raumklima ab. Ist es in einem Raum zu trocken und warm, so schwindet das Holz und zieht sich zusammen. Sollte zu viel (Luft-)Feuchtigkeit im Raum sein, so quillt es. Diese hygroskopischen Eigenschaften des Holzes machen die raumklimatischen Bedingungen entscheidend für die Werterhaltung eures Holzbodens. Besonders bei Einsatz einer Warmwasser-Fußbodenheizung ist es wichtig, das Raumklima für Parkett zu optimieren.

Daher solltet ihr darauf achten, ein gesundes Raumklima zu erhalten. Als Richtmaß sollte immer eine relative Luftfeuchtigkeit von 55 bis 60 % und eine Raumtemperatur von ca. 20 °C herrschen. Diese Werte empfinden wir Menschen in der Regel als angenehm. 

Besonders im Winter, wenn Heizung und kalte Temperaturen für sehr wenig Luftfeuchtigkeit sorgen, bilden sich durch das Schwinden des Bodens schnell Fugen. Ein Luftbefeuchter kann dies verringern. Setzt ihn bereits zum Anfang der Heizperiode ein. Wichtig ist, dass er auf das Raumvolumen abgestimmt ist. Dadurch lassen sich auch Heizkosten sparen, da bei einer höheren Raumluftfeuchte niedrigere Temperaturen als angenehm empfunden werden.

Achtet darauf, dass es auch nicht zu feucht im Raum wird, denn sonst quillt das Holz. Dies kann zu Aufwölbungen und Schüsselungen führen. Daher sollten beim Verlegen immer ein angemessener Wandabstand und nötige Dehnungsfugen eingehalten werden. Durch gutes (Stoß-)Lüften reduziert ihr das Quellen des Parketts.

Ein Thermometer und ein Hygrometer messen Temperatur und Luftfeuchte im Innenbereich. Werft immer mal wieder einen Blick darauf, damit ihr wisst, was ihr tun müsst, falls sich das Raumklima ändert.

Schmutz und Feuchtigkeit direkt entfernen

Zur Parkettpflege im Winter gehört auch Schmutz und Nässe draußen zu lassen. Regen und Schnee im Winter bleibt gerne mal an Schuhen, Kleidung und Regenschirmen haften und werden mit in Wohnräume gebracht. Damit sich Dreck und Feuchtigkeit gar nicht erst groß verteilen, empfehlen wir die Verwendung einer guten Fußmatte draußen und Schmutzfangteppichen im Eingangsbereich. Gewöhnt euch an, die Schuhe schon draußen auszuziehen und Regenkleidung und Schirme draußen gut abzuklopfen, damit drinnen keine „Pfützen“ entstehen.

Entfernt trockenen Schmutz und Staub erst mit dem Staubsauger ohne feucht zu wischen. Feuchtigkeit kann Staub in die tieferen Stellen der Maserung drücken, wo er nur schwer wieder entfernt werden kann. So beugt ihr auch Kratzern vor.

Die regelmäßige Reinigung sollte sowohl mit sanftem Staubsaugen (mit Filzgleitern, um Kratzer zu vermeiden und OHNE rotierenden Bürsten), als auch mit einem Mopp oder einem weichen Bodenbesen erfolgen.

Wischen solltet ihr nur mit einem gut ausgewrungenen Mopp. Verwendet bitte niemals ein nasses Tuch. Beim Wischen mit einem feuchten Mopp ist sicherzustellen, dass das Restwasser innerhalb einer Minute verdunstet. Wenn es länger dauert, dann hat der Mopp zu viel Feuchtigkeit.

Bei Bedarf kann die Bodenfläche auch mit einer speziellen Flüssigseife gereinigt werden, um Flecken, Fett, Schuhspuren usw. zu entfernen. Verwendet niemals herkömmliches Wachs oder Stahlwolle für Böden mit lackierter Oberfläche. TIPP: Fragt im Fachhandel, welche Produkte für euren Boden geeignet sind. Testet sie in einem kleinen versteckten Bereich, wenn ihr ein neues Reinigungsprodukt verwendet und unsicher seid.

Wenn ihr diese Tipps beachtet, steht einer guten Parkettpflege im Winter nichts mehr im Wege! Natürlich solltet ihr auch in anderen Jahreszeiten auf euren Boden achten. Mehr Tipps zum Raumklima lest ihr in diesem Beitrag. Bei weiteren Fragen helfen wir euch gern weiter! Nehmt Kontakt zu uns auf und erfreut euch lange an eurem Traumboden.

Landhausdielen Eiche Mackenna von koelnparkett

Neu: Weiß geöltes Fischgrätparkett – Eiche Kufstein

Ganz neu bei uns ist das edle Fischgrätparkett XL Eiche „Kufstein“. Die extrem matt weiß geölte Oberfläche schafft eine helle und gleichzeitig elegante Bodenfläche. Besonders für große Wohnräume eignet sich diese extra großen und breiten Stäbe (Maße: 14,2 x 120 x 840 mm)

Woodline Parquetry Fischgrätparkett Eiche Kufstein

Hier findet ihr die Eiche Kufstein im Shop:

Woodline Parquetry Fischgrätparkett Eiche Kufstein

Nachhaltiges Laminat

Wir spüren immer mehr die Auswirkungen unserer Zeit: unser Klima verändert sich und der verantwortungsvolle und schonende Umgang mit Ressourcen wird immer relevanter. Viele von euch legen daher glücklicherweise Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Auch im Bereich Wohnen und Einrichten möchten wir euch eine weitere nachhaltige Option vorstellen: nachhaltiges Laminat.

Wald – Nachhaltiger Fußboden hergestellt aus nachhaltigem Rohstoff

Nachhaltiges Laminat von FINfloor

Um euch nachhaltige und gleichzeitig hochwertige Produkte im Bereich Laminatboden zu anzubieten, arbeiten wir eng mit unserem starken Partner im Bereich Laminat zusammen: FINfloor. Der Hersteller hat seinen Sitz in Spanien und bezieht Holz aus dort heimischen Wäldern. Gemeinsam setzen wir auf nachhaltige und zertifizierte Forstwirtschaft und kurze Transportwege. Denn Nachhaltigkeit heißt für FINfloor und uns nicht nur verantwortliche Nutzung des Materials Holz, sondern geht noch viel weiter: 

FINfloor Laminat ist…

  • natürlich und erneuerbar 
  • …stammt aus zertifizierter Forstwirtschaft
  • …wird energiesparend hergestellt
  • reduziert CO2 Emissionen während der Wachstumszeit 

FINfloor hat sich aktiv verpflichtet, einen Beitrag zum Schutz der Umwelt zu erbringen. Daher wird grüne Energie durch Reststoffverwertung erzeugt und Produktionswärme recycelt um neue Energie zu erhalten. Dank all dieser Maßnahmen wurde FINfloor mit mehreren Zertifikaten ausgezeichnet: EU Ecolabel, PEFC, FSC, Cradle to Cradle, A+, EPD und weitere. Alle Zertifikate könnt ihr euch auf der Website von FINfloor anschauen: FINfloor Nachhaltigkeit

Qualität

Qualität ist auch ein Nachhaltigkeitsmerkmal. Denn je hochwertiger und robuster ein Boden ist, desto langlebiger ist er. Damit ihr lange Freude an eurem Boden habt und den Boden seltener erneuern müsst, achtet FINfloor auf höchste Qualität. Die Laminatböden sind extrem stabil und langlebig, verformen sich durch schwere Objekte oder High Heels nicht, verfärben sich bei UV-Licht nicht und besitzen eine schmutzabweisende Oberfläche. Weitere Eigenschaften, die euch Verlegung und Nutzung erleichtern stellt FINfloor hier vor: FINfloor Produktvorteile

Uns ist besonders wichtig, dass ihr euer Traumlaminat findet, euer Traumheim mit gutem Gefühl gestalten könnt und die Umwelt so wenig wie möglich belastet wird. Viele Dekore warten auf euch, mit denen ihr euer Zuhause mit nachhaltigem Laminat ganz individuell aufwerten könnt. Hier findet ihr eine Übersicht über die vielen Designs: FINfloor Produkte

Meldet euch gerne bei Fragen rund um Laminatboden bei uns. Unsere Experten beraten euch gern.

Holzfußboden: langlebig, natürlich und einfach schön

Landhausdiele Esche Prima im Wohnraum

Neben Natursteinen und Ton ist Holz einer der ältesten Werkstoffe, die für den Fußboden verwendet werden. Heute ist Holzfußboden aufgrund seiner enormen Dauerhaftigkeit und den vielfältigen Oberflächen zu einem sehr wirtschaftlichen und ansprechenden Element der Wohngestaltung geworden. 

Holzfußboden ist natürlich

Nachhaltigkeit und Natürlichkeit spielen bei Holzfußboden eine große Rolle. Holz wächst nach und ist daher einer der nachhaltigsten Rohstoffe, sofern er aus zertifizierter Forstwirtschaft stammt. Während des Wachstums produzieren Bäume Sauerstoff und binden C02 und andere Treibhausgase dauerhaft auf natürliche Weise. Die Herstellung von Kunststoffböden beispielsweise verbraucht weit mehr Ressourcen. Wer Echtholzboden verlegt, holt sich ein Stück Natur nach Hause und wird immer eine einzigartige Bodenfläche erhalten.

Holzfußboden ist komfortabel

Parkett sieht nicht nur gut aus, es erhöht auch den Komfort eurer Wohnung. Durch die niedrige Wärmeleitfähigkeit des Holzes und seine verhältnismäßig große Dicke ergibt sich eine geringe Wärmeableitung. Ihr könnt daher auf diesem fußwarmen Boden unbesorgt barfuß laufen oder zum Beispiel Kinder spielen lassen: niedrigere Heizkosten ergeben sich als Nebeneffekt. Viele Parkettböden könnt ihr auch auf einer Fußbodenheizung verlegen. Vor allem Echtholzdielen aus Eiche eignen sich dafür sehr gut. 

Die hygroskopischen Eigenschaften von Echtholzböden schaffen ein gesundes Wohnraumklima. Bei hoher Luftfeuchtigkeit nimmt das Holz einen Teil davon auf und „quillt“ und bei niedriger Luftfeuchte wird sie wieder an den Raum abgegeben und der Boden „schwindet“. Dieses Quell- und Schwindverhalten kann sich vorteilhaft und klimaregulierend auswirken, sodass ein angenehmes Raumgefühl entsteht. Beachtet aber bitte, dass bei viel zu hoher oder niedriger Feuchtigkeit im Raum der Boden darunter leidet. Daher solltet ihr darauf achten, ein gesundes Raumklima zu erhalten. Als Richtmaß sollte immer eine relative Luftfeuchtigkeit von 55 bis 60 % und eine Raumtemperatur von ca. 20 °C herrschen. Diese Werte empfinden wir Menschen in der Regel als angenehm. 

Achtet darauf, dass lösemittelfreie Klebstoffe und Lacksysteme verwendet werden. Wer keinen Lack möchte, der kann seinen Parkettboden natürlich auch ölen oder wachsen. Geölte Parkettoberflächen vermitteln sehr schön die typische Sinnlichkeit des Werkstoffes Holz. Hier werden zur Pflege im Fachhandel einfach zu handhabende Holzbodenseifen und Pflegeöle angeboten, damit ihr euren Parkettboden leicht pflegen und reinigen könnt.

ter Hürne Schiffsboden Eiche sanfbeige

Qualität von Echtholzböden

Bei der Auswahl von Parkettböden ist Qualität ein wichtiges Kriterium. Bei Massivparkett geht es hier in erster Linie um ein ausgewogenes Feuchtigkeits-Gleichgewicht und um exakte Maße im Rapport. Ob Mosaikparkett, Stabparkett oder Dielen verlegt werden soll, ist in erster Linie eine Frage eures Geschmacks und der vorgesehenen Verwendung.

Für euch als Verbraucher*innen ist es wichtig zu wissen, dass Qualitätsunterschiede bei Fertigparkett oft unsichtbar sind. Sie resultieren meist aus der unterschiedlichen Behandlung der Hölzer während der Produktion des Parkettbodens. Führende Markenhersteller sind z.B. Woodline Parquetrykoelnparkett, Parkett Herter, ter Hürne, Parador, Kährs, etc.

Wir raten euch, immer beim Fachhandel zu kaufen und euch vorher individuell beraten zu lassen. Fachberater*innen können euch zu eurem Projekt passende Bodenbeläge empfehlen und euch speziell zu euren Vorraussetzungen Tipps und Hinweise geben oder Fragen beantworten, damit ihr am Ende einen langlebigen Fußboden erhaltet. Denn richtig verlegt und gepflegt hält ein guter Holzfußboden viele Jahre!

Ihr habt Fragen oder sucht euren passenden Traumboden? Nehmt gerne Kontakt zu uns auf! Unsere Spezialist*innen unterstützen euch gern!