Bambus, eine natürliche Alternative

Üblicherweise werden die Bambusrohre in Lamellen geschnitten und diese zu einem Parkett verpresst.

Das besondere an der Bambus „Forest“ Landhausdiele ist, dass hier das „komplette“ Bambusrohr verwendet wird. Dabei wird die Wand der Bambusrohre flach gepresst und als Nutzschicht der Landhausdiele verwendet. Das Ergebnis ist ein sehr robuster Parkettboden, bei dem die Ringe (Nodien) des Bambusrohrs über die gesamte Dielenbreite sichtbar sind. Dadurch hat dieser Bambus eine schöne und natürliche Optik.

Die Oberfläche dieses Bambus besteht aus der Rinde des Bambusrohrs und ist sehr hart. Eine Oberflächenbehandlung mit Öl oder Lack ist daher nicht erforderlich!

Bambusparkett Forest

 

Dieser Beitrag wurde unter Parkett - gut zu Wissen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.