Seite 18 von 19« Erste...51015...171819

Der Parkett Riese und Koelnparkett

Wir präsentieren die neue Kollektion unserer Koelnparkett Eichendielen 2013 nach den neusten Wohntrends der Möbelmesse Imm-Cologne, der Bau München und der Domotex Hannover.

Eichendielen von Koelnparkett in allen Oberflächenbehandlungen:
handgehobelt, gebürstet, white washed, smoke Colour, gealtert, strukturiert, geräuchert, runde Kanten, angeräuchert….
Und in neuen Format: 15 x 189 x 1860 mm

Koelnparkett Eichendielen – Neue Landhausdielen Eich Cabinet Rustique

Hier finden Sie das aktuelle Sortiment von koelnparkett:
www.der-parkett-riese.de/hersteller/koelnparkett
www.koelnparkett.de

koelnparkett Bambusparkett für das Ärztezentrum in Moers

Zahnarztpraxis mal anders!

koelnparkett Bambusparkett im Ärztezentrum in Moers

Die Patienten dieser Zahnarztpraxis können sich glücklich schätzen:
Diese Praxisräume vermitteln eher den Eindruck eines Wellnesstempels
als den einer Zahnartpraxis bzw. Mund Kiefer und Gesichtschirurgie.
Das Interior ist recht modern, hell und freundlich und die klaren Formen
vermitteln Ruhe und Entspannung.

Der Parkett Riese stand bei der Auswahl des Bodens mit Rat und Tat zur Seite:

Die gesamte Praxis wurde mit Koelnparkett Bambusparkett, vertikal massiv,
in der Farbe Coffee ausgestattet.

Bambusparkett schafft eine besonders natürliche Atmosphäre. Ausschlaggebend bei der Auswahl war letztendlich jedoch, dass Bambusparkett ein extrem robuster Bodenbelag
ist und sich somit ideal für Fußböden mit hoher Nutzungsbeanspruchung eignet.

Bambusparkett punktet ebenfalls in Bezug auf den Bereich Ökologie. Dadurch dass Bambusgras mit hoher Geschwindigkeit nachwächst, wird eine Umweltbelastung komplett vermieden. Der Aspekt der Nachhaltigkeit ist damit erfüllt.

Die Oberflächenbehandlung im Eingangsbereich  bzw. an der Rezeption und in den Wartezimmern erfolgte mit IRSA HP Oil. Wobei man wissen muß, dass HP für High Protection, also besonders hohen Schutz steht und somit die Beanspruchungsklasse zusätzlich erhöht.

In den Behandlungszimmern war es wichtig, dass diese keimfrei  gewischt werden können, daher wurde hier auf IRSA 2K-Parkettwasserlack Platinum 3030 Ultramatt gesetzt.

Dieser Lack versiegelt den Parkettboden den o.g Vorgaben entsprechend und durch die Kategorie „extra matt“, vermittelt der Boden obwohl er die positiven Eigenschaften
eines Lackes hat, einen natürlichen und harmonischen Eindruck.

Weitere Bilder der Praxis von Dr. Fischell mit dem koelnparkett Bambusparkett werden auf  unserer Facebook-Seite gepostet.

http://www.facebook.com/derparkettriese

 

 

 

 

 

 

Parkett für das Römermuseum in Xanten….

Das Gebäude des neuen Römer Museums in Xanten ist eine einzigartige Kombination aus archäologischem Schutzbau und moderner Museumsarchitektur.

Errichtet auf den römischen Grundmauern der monumentalen Eingangshalle, ergänzt es den Schutzbau über den Thermen zu einem faszinierenden Ensemble.

Die römischen Baumeister schufen monumentale Bauwerke, wie sie die Menschen in der Provinz noch nicht gesehen hatten. Die Architektur des Museums vermittelt einen unmittelbaren Eindruck von dieser Wirkung. Innen wie außen gibt das Gebäude ganz die Dimensionen der römischen Basilika Thermarum wieder.

Wir, der Parkett Riese haben den LVR bei der Auswahl des richtigen Parkett für das Römermuseum unterstützt:
Verlegt wurden hier Vollholzdielen in Eiche Rustikal, natur geölt von unserer Hausmarke „Koelnparkett“. Eiche ist aufgrund seiner Härte eines der strapazierfähigsten Hölzer mit geringem Schwind- und Quellverhalten und somit für stark beanspruchte Räume, wie die eines Museums bestens geeignet.

Die AussteParkett für das Römermuseum: koelnparkett Vollholzdielenllung bildet einen faszinierenden Gang durch die römische Geschichte
Xantens – vom Einmarsch der Legionen über die Entstehung der zivilen Großstadt bis zum Untergang in der Spätantike.

Dabei kommen kleine Entdeckerinnen und Entdecker ebenso auf ihre Kosten wie die Großen: Exponate zum Anfassen, Ausprobieren und Schnuppern, Hörspiele und viele Stationen für Kinder bieten spannende Einblicke in das römische Leben für Alt und Jung.

Weitere Fotos des Museums und des Parkett Bodens gibt es unter:
http://www.facebook.com/derparkettriese

 

Et Koelnparkett kütt

Bereits in der Ausgabe 04/2008 des ParkettMagazins erschienen, aber trotzdem immer noch lesenswert:

„Et Koelnparkett kütt“

Frei nach dem Kölner Karnevalsausruf „De Zoch kütt“ heißt es beim Parkettgroßhändler Riese seit Jahresanfang „Et Kölnparkett kütt“: Die Rheinländer bieten jetzt mit der Eigenmarke ,koelnparkett‘ eine breite Auswahl trendiger Holzböden mit Fokus auf Eiche, australische Holzarten und Bambus. Parkett Riese betreibt in Köln-Poll mit knapp 4.000 qm eine der größten Parkettausstellungen Deutschlands. Gezeigt werden zumeist in separaten Shops Holz-, Kork- und Laminatböden von fast 20 Anbietern.

Weiterlesen

Holzfußböden sind schön und langlebig

Holzfußböden sind schön und langlebig.

Neben Natursteinen und Ton ist Holz einer der ältesten Werkstoffe, die für den Fußboden verwendet werden. Während Parkettboden früher noch ein „Hauch von Exklusivität“ anhaftete, ist er heute zu einem verhältnismäßig preisgünstigen und aufgrund einer enormen Dauerhaftigkeit sogar sehr wirtschaftlichen Element der Wohnausstattung geworden.

Parkett sieht nicht nur gut aus, es erhöht auch den Komfort einer Wohnung. Durch die niedrige Wärmeleitfähigkeit des Holzes und die verhältnismäßig große Dicke des Parkettbelages ergibt sich eine geringe Wärmeableitung. Man kann daher auf diesem fußwarmen Boden unbesorgt barfuß laufen oder die Kinder spielen lassen: niedrigere Heizkosten ergeben sich als Nebeneffekt. Natürlich eignet sich Parkett auch für Fußbodenheizung.

Bei längerer oder stehender Beschäftigung – etwa der Hausarbeit – beugen Holzfußböden durch ihre Trittelastizität Ermüdungen der Fußmuskulatur vor. Gerade im Bezug auf die Hausarbeit hat Parkett einen wichtigen Vorteil: Durch die Versiegelung der Parkettoberfläche ist es einfach zu reinigen und wird ohne Mühe hygienisch sauber. Parkettböden sind pflegeleicht und für Haushalte mit Kindern gut geeignet: Farben, verschüttete Getränke oder grober Schmutz können mit einem feuchten Lappen spurlos entfernt werden.

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Parkett: Massivparkett und Fertigparkett. Massivparkett wird vom Handwerker auf den Boden geklebt und an Ort und Stelle abgeschliffen und versiegelt. Fertigparkett besteht aus wohnfertig versiegelten Dielen oder Stäben.

Die Versiegelung füllt die Holzsporen, bewahrt dabei jedoch den eigentlichen Charakter des Holzes und macht den Boden unempfindlich und sehr lange haltbar. Gereinigt wird er durch Kehren, Staubsaugen oder durch feuchtes Wischen. Eine regelmäßige Pflege mit Parkett-Polish verleiht der Versiegelung eine zusätzliche Schutzschicht.

Bei der Auswahl von Parkettböden ist Qualität ein wichtiges Kriterium. Bei Massivparkett geht es hier in erster Linie um ein ausgewogenes Feuchtigkeits-Gleichgewicht und um exakte Maße im Rapport. Ob Mosaikparkett, Stabparkett oder Vollholzdielen verlegt werden soll, ist in erster Linie eine Frage des Geschmacks bzw. der vorgesehenen Verwendung.

Der Verbraucher sollte darauf achten, dass lösemittelfreie Klebstoffe und Lacksysteme verwendet werden. Wer keinen Lack möchte, der kann seinen Parkettboden natürlich auch ölen oder wachsen. Geölte Parkettoberflächen vermitteln sehr schön die eigentümliche Stoffsinnlichkeit des Werkstoffes Holz. Hier  werden zur Pflege im Fachhandel einfach zu handhabende Holzbodenseifen und Pflegeöle angeboten.

Wer wohnfertig versiegelte oder geölte Dielen bevorzugt, hat es oft nicht ganz einfach, echte Qualität zu finden. Das Angebot an Fertigparkett ist fast unüberschaubar. Für den Verbraucher ist es wichtig zu wissen, dass Qualitätsunterschiede bei Fertigparkett oft unsichtbar sind. Sie resultieren meist aus der unterschiedlichen Behandlung der Hölzer während der Produktion des Parkettbodens. Holzfußböden können sehr unterschiedliche Qualitäten haben. Führende Markenhersteller sind z.B. Marty, Tarkett, Karelia, Koelnparkett, Solidfloor, Kährs, BKB, Haro etc. Auch die Verlegung kann problematisch werden, wenn die umlaufende Nut-Feder-Verbindung oder Klick-Verbindung nicht ausgesprochen präzise gearbeitet ist und sich die Dielen nicht einwandfrei zusammenfügen lassen.

Holzfußböden Tarkett Laminat

Landhausdiele Classic

Country – Life und Feeling

Landhausdielen sorgen für eine idyllische Wohnatmosphäre und ein gesundes und natürliches Raumklima. Beliebt bei jungen Familien, wie auch bei anspruchsvollen Baherren überzeugen sie durch Qualität und unaufdringliches Design. In jedem Wohnbereich schaffen sie ein Gefühl von Natürlichkeit und Harmonie. Leben Sie auf in einem gesunden und natürlichen Raumklima.

Fachmännischer Rat

Bei der Entscheidung und Auswahl sollten Sie Fachleuten vertrauen, die Ihnen die Vorteile und Unterschiede der verschiedenen Böden der Marke koelnparkett fachgerecht erklären.

Klassische Natürlichkeit

Ausgewogen komponiert im Rhythmus der Zeit umfasst unsere Produklinie „Landhausdiele Classic“ die als extrem robust bekannten klassischen Eichendielen, allerdings in vielfältiger moderner Interpretation. Aufgrund der zahlreich zur Verfügung stehenen Oberflächen (von Sierra weiß geölt bis Neve matt versiegelt), Dimensionen (bis zu 260 mm Breite bzw. 2200 mm Länge) und Verlegearten (Nut+Feder oder LOC) bieten sie viel Spielraum für die kreative Gestaltung Ihrer Räume. Von konservativ rustikal bis designorientiert modern. Erleben auch Sie, wie individuell Sie Ihren persönlichen Lebensstil mit unseren Landhausdielen ausdrücken können.

 

Seite 18 von 19« Erste...51015...171819