passend zur fünften Jahreszeit …

Brauhausdielen – stimmungsvoll und bärenstark

Ob modern oder alt, ob rustikal oder elegantDielenböden gibt es in vielen Varianten. Ob Bistro oder Brauhaus, Restaurant oder Kneipe; alte oder neue Eichendielen oder das ausgefallene Design der Bambusdielen, man hat die Qual der Wahl. Jeder Holzfussboden gibt eine besondere Atmosphäre wieder und die ist für den Wirt bekanntlich schon die halbe Miete. Nicht ohne Grund gibt es jahrhunderte alte Holzfußböden. Überlaufendes Bier, umfallende Gläser, tanzende Füße – Kneipenböden müssen belastbar sein.

Langlebig, robust und umweltfreundlich, gleichzeitig eine natürliche Ausstrahlung, das alles vereint einen guten Holzfußboden. Faktoren, die in der Gastronomie von Vorteil sind.

Auch die Trittelastizität von Holzfußböden ist zu erwähnen. Sie ist bei Holz ungleich besser als beispielsweise bei Stein oder Beton. Mehrere Stunden an der Theke stehen, das strengt die Gelenke an. Die vorteilhafte Tritt-elastizität lässt die Beine der Gäste und der Kellner langsamer ermüden. Der Gast bleibt länger und es freut sich der Wirt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Parkett - gut zu Wissen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.